openoffice-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From Mechtilde <...@mechtilde.de>
Subject Re: Hilfe
Date Sat, 02 May 2020 17:19:10 GMT
Hallo Jörg,

Diese Diskussion gehört IMO in dieser Ausführlichkeit nicht mehr auf
eine Users-Liste.

Daher nur jeweils ein kurzes Statement von mir dazu. Weitere
Diskussionen sollten wir auf der dev@ fortsetzen.

Am 02.05.20 um 18:55 schrieb Jörg Schmidt:
> Hallo Mechtilde,
> 

>> ermöglicht, downloadbar hier:
>>> https://www.heise.de/ct/ftp/10/14/166/
>>>
>>> Es wäre technisch kein Problem, diese Funktion in 
>> OPenOffice zu integrieren, indem man diese Extension, ganz 
>> oder teilweise übernimmt. 
>>
>> Wenn das Technisch kein Problem ist, diese Extension in Apache
>> OpenOffice zu intrgrieren, dann kannst Du dies ja schon mal als Gull
>> Request vorbereiten.
> 
> Es gibt zu der Frage 'Extensions mit dem Programm ausliefern' Erfahrungen aus der Vergangenheit
und wir sollten darauf aufbauend den richtigen Weg finden und der kann imho nicht sein jetzt
wieder isoliert einzelne Extensions ins Programmpaket zu packen, sondern es müsste etwas
technisch Koordiniertes sein, sagen wir einmal so etwas wie eine 'Main-Extension'(*) und ein
klar koordiniertes Vorgehen, z.B. in der Form das wir diese 'Main-Extension' nutzen um Neues
auszuprobieren und dann Später das, was sich davon bewährt hat, möglichst in nativen Code
ins Programm übernehmen.
> Es ist, meines Erachtens, unsere moralische Pflicht unseren Nutzern Sicherheit und Kontinuität
im Programm zu bieten, wir dürfen nicht darauf setzen Programmfeatures vom Engagement Einzelner
abhängig zu machen.

in einem Projekt, dass *ausschließlich* von Freiwilligen betrieben wird,
hängt *alles* vom Engagement Einzelner ab.

Wir machen dies alles in unserer spärlichen Freizeit.

> (*)
> damit meine ich eine regelmäßig in AOO vorhandene Extension, die verschiedene Einzel-Features
bündelt (technisch als Bibliotheken oder Module) und die die normale QA verpflichtend durchlaufen
müsste. "Extension" auch deshalb weil es Chancen für Nicht-C++-Programmierer bietet, zur
Verbesserung von AOO konkret beizutragen, gleichzeitig darf aber an dieser Stelle nicht der
Qualitätsanspruch gesenkt werden.

Die mitausgelieferten Erweiterungen werden genauso getestet wie Apache
OpenOffice selbst.
>  
> 
> Zu tun wäre, meiner Meinung nach, das was ich gerade sagte, und aber ich habe keine
Lust mich wieder einmal 'abwatschen' zu lassen, weil ich Koordination einfordere und ich habe
auch keine Lust mich persönlich lieb Kind zu machen, nur um etwas in Eigenregie ohne Widerstand
so umsetzen zu können wie es mir _vordergründig_ vielleicht richtig erschiene. 
> 
> Ja, Du hast Letzteres richtig verstanden, ich will keine Lösungen durchgesetzt sehen
um meiner Person oder Meinung willen, sondern ich richte die Forderung nach kritischer Betrachtung
allen Tuns, auch gegen meine eigenen Vorschläge und halte es für vernünftig in der Community
um die gemeinsamen Ziele zu streiten, Kritik vorzubringen im Interesse der Sache und in Hoffnung
dadurch etwas im Programm zu verbessern.
> Ich glaube insgesamt nicht an Verbesserung die spontan dadurch entsteht, das man auf
kritisches Hinterfragen des eigenen Tuns verzichtet.

Wir hinterfragen täglich unser Tun für Apache OpenOffice. Dies tun wir
schon im Hinblick auf den effektiven Einsatz unseres Engagements.

Auch dass es überhaupt wieder möglich geworden ist, Apache OpenOffice in
vielen Sprachen bereitstellen zu können, ist spontanem aber nachhaltigem
Engagement zu verdanken.

Meinen Dank geht dazu an alle Übersetzer. Aber ohne Prozessmanagement
funktioniert es nicht.

> Gruß
> Jörg

Gruß
-- 
Mechtilde Stehmann
## Apache OpenOffice
## Freie Office Suite für Linux, MacOSX, Windows
## Debian Developer
## PGP encryption welcome
## F0E3 7F3D C87A 4998 2899  39E7 F287 7BBA 141A AD7F


Mime
View raw message