openoffice-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From Wolfgang Jäth <jawo.ml.hams...@arcor.de>
Subject Re: Bindestriche und Silbentrennung
Date Tue, 08 Oct 2019 06:40:36 GMT
Am 07.10.2019 um 18:52 schrieb Helmut Schütz:
> Lieber Wolfgang,
> 
> Am 07.10.2019 um 13:04 schrieb Wolfgang Jäth:
>> Am 07.10.2019 um 11:37 schrieb Helmut Schütz:
>>> 1. Ein "bedingter Trennstrich" (eingefügt mit Strg + -) verschwindet ja,
>>> wenn bei einer Veränderung der Textlänge das Wort doch nicht getrennt
>>> wird. Dann würde aus einer Walter-Rathenau-Straße eine
>>> WalterRathenauStraße, was ebensowenig erwünscht ist wie eine Walther-
>>> Rathenau- Straße.
>> Für Doppelnamen wie diese nimmt man auch keinen /weichen/ sondern einen
>> /normalen/ ("harten") Bindestrich; und natürlich ohne Leerzeichen, wie
>> bei dir Beispiel zwischen "Rathenau-" und "Straße".
>>
>> Übrigens ist die Trennung zwischen "Walther-" / "Rathenau-Straße" IMHO
>> durchaus zuässig. Anders sähe es bei Titeln als Namensbestandteil aus,
>> wie z. B. bei "Prof.-Vogel-Straße"; da sollte man wirklich erst vor
>> "Straße" trennen.
> 
> Das ist richtig, war aber gar nicht mein Thema. Mein Problem war ja, 
> dass die automatische Silbentrennung von OpenOffice eben oft überhaupt 
> nicht bei einem normalen "harten" Bindestrich trennt, sondern etwa 
> folgendermaßen:
> 
> Wal-
> ther-Rathe-
> nau-Straße

Ahh; *jezt* kommen wir der Sache auf die Spur. Dein Problem ist nicht,
dass Writer vermeintlich nicht an Bindestrichen trennt (das tut es
nämlich, siehe dein vorheriges Beispiel mit der "Walter-" /
"Rathenau-Straße"), sondern dass es *Wörter* *mittendrin* trennt;
wo du es nicht möchtest. Du möchtest vielmehr, dass an einer 
bestimmten Stelle *nicht* *getrennt* wird (damit es /dort/ getrennt wird,
/wo/ du es mchtest).

Dazu musst du leider die automatische Silbentrennung für den betreffenden
Absatz abschalten (Rechtsklick => Absatz => Textfluss => Silbentrennung
[_] automatisch"), und diese manuell aufrufen ("Extras => Sprache =>
Silbentrennung"). Dann hast du volle Kontrolle über die Trennstellen,
und kannst bei dem betreffenden Wort die Trennposition auswählen (wenn
mehrere zur Verfügung stehen) oder "weiter" drücken.

Manchmal funktioniert es bei automatischer Silbentrennung auch, wenn du
nur das betreffende Wort markierst, und für dieses dann eine manuelle
Silbentrennung vornimmst.

Bei meinen Versuchen was das allerdings nur teilweise mit Erfolg
gekrönt. Es klappte nur mit "entfernen", und immer nur mit jeweils
/einer/ Position; /mehrere/ Trenner innerhalb eines Wortes kann man
anscheinend nicht /gleichzeitig/ entfernen.

Aber die "Walter-Rathenau-Straße" ist irgendwie ein ganz besonderer
Fall, die lässt sich /manuell/ anscheinend nur
"Walter-Rat=he=nau-Straße" trennen, weder in "Wal=ter", noch in
"Stra=ße", noch nach den Bindestrichen selbst. Ein einzelnes "Walter"
lässt sich dagegen durchaus als "Wal=ter" trennen. Insofern scheint da
wirklich ein Wurm drin zu sein.

Kann aber auch "nur" sein, dass ich mir den Text einfach durch ungezhlte 
Versuche vorher verhackstückt hatte. :-/

> Und dieses Verhalten kann man nicht umgehen, indem man einen weichen 
> Trenner einfügt, 

Richtig; weil du etwas suchst, um an einer bestimmten Stelle *nicht* zu
trennen; ein *zusätzlicher* Trenner (noch dazu an einer völlig 
/anderen/ Stelle) ist aber das genaue Gegenteil.

> Danke, das habe ich jetzt kapiert - also ist der "geschützte Trenner" 
> genau dazu da, eine Trennung an dieser Stelle zu unterdrücken - was zur 
> Zeit allerdings (jedenfalls in vielen Fällen) jeder harte Bindestrich macht.

Nein; weder ein geschützter noch ein normaler oder sonst irgend ein
anderer Trennstrich an einer beliebigen Stelle können eine Trennung an
einer *anderen* Stelle unterdrücken.

Das wäre ungefähr so, wie wenn du fordern würdest, wenn du im Bad das
Wasser aufdrehst (Trennzeichen einfügen), soll es in der Küche 
aufhören zu laufen (Trennung unterbinden).

Wolfgang
-- 
Donald Trump ist ein großer Visionär, der seiner Zeit weit voraus ist:
Er verbreitet schon jetzt den Slogan "make America great again", obwohl
dieser erst in der Ära /nach/ ihm seine volle Bedeutung entfalten wird.


---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: users-de-unsubscribe@openoffice.apache.org
For additional commands, e-mail: users-de-help@openoffice.apache.org


Mime
View raw message