openoffice-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From Wolfgang Jäth <jawo.ml.hams...@arcor.de>
Subject Re: Problem mit Formatierungen
Date Sat, 08 Jun 2019 07:01:44 GMT
Am 08.06.2019 um 07:38 schrieb technik_div@jrsch.de:
> Hallo,
> 
> noch mal eine Anfrge dazu. Danke für Eure Hilfen, Es klappt auch aber 
> ist nicht stabil.
> Mich wundert außerdem, warum manchmal ein großer Abstand unten bleibt, 
> in den die nächste Zeile passen würde und manchmal nicht.

Wahrscheinlich würde sie gar nicht, weil du einfach noch Abstände
(Zeilen, Absätze) dazu rechnen musst; Augenmaß ist da manchmal [tm]
trügerisch.

> ich füge oberhalb des Pseudokastens eine Zeile ein, bis die Fusszeile in 
> die neue Seite rutscht. Dann lösche ich die Zeile wieder, aber die 
> Fusszeile bleibt.

Ja; das hat technische Gründe. Wenn der Platz zu eng wird, merkt das
Programm das zwangsweise sofort, und muss entsprechend auch sofort
reagieren. Das siehst du ja.

Darauf, dass der Platz sozusagen zu weit ist, reagiert es jedoch
sicherheitshalber erst, wenn es sich relativ sicher sein kann, dass das
dann auch passen wird. Das ist das, worüber du stolperst.

Aber überleg mal, was passieren könnte, wenn da auch sofort reagiert
werden würde: Das Programm denkt, es könnte genug Platz vorhanden sein,
und berechnet die Verteilung neu. Dadurch werden aber ggf. eingebettete
Objekte (Grafiken, ...) mit verschoben, oder die Absatzabstände o. ä.
sind sehr unglücklich aka groß gewählt, so dass der tatsächlich
verfügbare Platz (gegenüber dem vermeintlichen) so sehr eingeengt wird,
dass ein Platzmangel entsteht, was zwangsweise zu einer sofortigen
Neuberechnung des Platzbedarfs - und praktisch wieder dem alten Zustand
- führt. Somit wird aber wieder so viel Platz davor frei, dass das
Programm erneut denkt, es könnte genug Platz zum Verschieben sein, und
berechnet die Platzaufteilung neu. Dadurch werden aber ggf. vorhandene
Objekte usw. mit verschoben, was zu erneutem Platzmangel führt, usw.,
usf. Du ahnst vielleicht schon, worauf das dann hinaus laufen würde,
nämlich auf eine Endlosschleife, sprich das Programm würde sich aufhängen.

Auch so schon kann man in - zugegeben seltenen - Einzelfällen ein
entsprechendes Verhalten beobachten, nämlich dass sich das Layout zwei-
oder sogar mehrfach direkt hintereinander ändert, sprich der Platzbedarf
neu berechnet werden muss. Dann ist genau die oben beschriebene,
unglückliche Situation eingetreten. Übrigens was bislang IIRC viermal
das höchste, das ich persönlich durchaus schon beobachten konnte. Das
Problem existiert also gar nicht soooo theoretisch. :-/

> (Ich weiß, Rahmen wären besser)

Ja; oder evtl. auch eine Tabelle (fällt mir gerade ein).

[TOFU gelöscht]

Wolfgang
-- 
Donald Trump glaubt ja ständig und überall einen nationalen
Notstand zu sehen - vielleicht sollte er weniger häufig so
selbstverliebt in den Spiegel starren?


---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: users-de-unsubscribe@openoffice.apache.org
For additional commands, e-mail: users-de-help@openoffice.apache.org


Mime
View raw message