openoffice-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From Apo <apoth...@stadtapotheke-badaibling.de>
Subject Re: Writer / Drucken / Obsoleszenz
Date Mon, 25 Feb 2019 12:21:29 GMT
Hallo an alle, die mir Hilfe angeboten haben.

Ich war paar Tage offline, deshalb die Verspätung.
Zwischenzeitlich habe ich auch den Hersteller kontaktiert, das ist noch 
in der Schwebe.
Da gab's so tolle Tips wie "Drucker innen reinigen" usw, weil das Papier 
am Dreck hängenbleiben kann.
Und das bei deckungsgleichen (wenn auch fehlerhaften) Ausdrucken. Na ja, 
zweiter Anlauf morgen.

Jörg:
Die beiden Drucker scheinen definitiv nicht mehr unter Win laufen zu 
wollen. Die schicke ich in die Rente.
XP Druckertreiber laufen unter Win 7 nicht, auf neu installiertem XP 
laufen die Drucker aber auch nicht
Am Ende wird's doch wie Du rätst ein "neuer" Gebrauchter, einen HP habe 
ich mir ausgeguckt.
Von meinem Fernsehfuzzi habe ich am Wóchenende den Tipp bekommen, ein 
kürzeres Druckerkabel
(USB auf Centronics) zu probieren. Schon bestellt, mal sehen.

Dave: / Lubuntu:
Bei mir hat sich die Installation immer wieder aufgehängt. Das 
Lubuntu-Logo erschien zwar,
und dann ging's nicht mehr weiter. Ich habe (neben XP 70 GB) eine ca 100 
GB Partition freigeräumt fur Lubuntu,
sollte eigentlich reichen. Einmal unformatiert und einmal NTFS . Ging 
beides nicht.

Stefan:
Eine VM hab' ich auf dem Rechner. Ich laß aber jetzt das Rumprobieren 
(na ja, besser sollte es Herumprobieren heißen -
ohne He~ vorne dran kann man das mißverstehen) und kauf einen aktuellen 
Drucker.

Die zwei "Nervtöter" muß ich nur noch irgendwie loswerden.... Bei 
Interesse bitte melden! :-)

Herzlichen Dank für die Ratschläge!

Konrad


Am 18.02.2019 um 18:06 schrieb Dave:
> Hallo Konrad,
>
> ja, zwei Betriebssysteme Seite an Seite gehen. Es muss aber eine freie
> Partition vorhanden sein, bzw. Lubuntu bietet die Möglichkeit, eine
> vorhandene Partition zu verkleinern, um Platz zu schaffen (er fragt während
> der Installation). Aber vorher jedenfalls Daten sichern!
>
> Am besten sich ein sichereres Gefühl verschaffen, indem man es auf einen
> alten Rechner packt, den man eh nicht mehr benutzt. In dem Fall dann die
> ganze Festplatte verwenden, denn 25 Gbyte sind nicht die Welt.
>
> Lubuntu ziehe ich Ubuntu vor, kommt mit weniger Balast.
>
> Vg, Dave
>
> On Mon, 18 Feb 2019 at 17:31, Apo <apotheke@stadtapotheke-badaibling.de>
> wrote:
>
>> Hallo Jörg,
>> hallo Dave,
>>
>> danke für die Rückmeldungen!
>>
>> Jörg: Aufgearbeitete und getestete Drucker sind eine gute Option; ich
>> kenne das bisher nur von PCs.
>> Und: Windows (nicht nur Win 10) vs. Drucker: Das Netz ist voll von
>> solchen Problemen und auch die Herstellerseiten:
>>
>>      (Beispiel - nicht von mir!) /Hallo,//
>>      //habe das Problem das bei meinem FS-1000+ alle Ausrucke um 2,5-3cm
>>      nach unten verschoben ausgeruckt werden und der untere Rand der
>>      Seite dann fehlt, egal aus welcher Papierzuführung das Papier kommt.
>>      Sonst ist die Druckqualität dem Alter entsprechen in Ordnung. //Hat
>>      jemand eine Idee woran das liegen kann, bzw. wie sich das Problem
>>      lösen lässt? Vielen Dank schon mal für eure Hilfe./
>>
>> Dave: Linux bzw Ubuntu - da bin ich absoluter Neuling, eben auch, weil
>> ich paar Programme habe, die ausschließlich unter dem Sch...Windows laufen.
>> Kann ich denn nicht Linux/Ubuntu und Win auf der selben HDD in
>> getrennten Partitionen installieren (Freier Platz derzeit 25 GB - sonst
>> kann
>> ich auch die vorhandenen Partitionen verkleinern) Ich kann diese freie
>> Partition -wenn sinnvoll- vorab mit Linux Ext2 oder 3 oder 4
>> formatieren. (Paragon)
>> Oder macht Ubuntu bei der Installation die komplette Festplatte platt?
>>
>> Wie (bzw ob) kann ich bei zwei OS ein Dual Boot System einrichten?
>> Derzeit WIN 7 64 bit; Intel i7; 16 GB RAM; Betriebssystem Win und alle
>> Programme auf SSD, Daten auf 1 TB HD SATA
>> Kann ich in der Praxis dann mit Ubuntu und Win gleichzeitig und parallel
>> arbeiten? Also zB Daten über die Zwischenablege hin und herschieben?
>>
>> Gruß und Dank
>>
>> Konrad
>>
>>
>> Am 18.02.2019 um 08:43 schrieb Dave:
>>> Eine andere Lösung, die komplizierter klingt, als sie in Wirklichkeit
>> ist:
>>> alle Daten auf externer Festplatte sichern und Lubuntu (eine Lightversion
>>> von Ubuntu) von einem bootfähigen USB-Stick installieren. Danach die
>>> Programme, die du brauchst, installieren. Probeweise zunächst auf einem
>>> älteren Notebook, das du möglicherweise sowieso nicht mehr so oft
>> benutzt.
>>> Ist wesentlich schneller als Windows...
>>>
>>> On Mon 18. Feb 2019 at 08:10, Jörg Schmidt <joesch@j-m-schmidt.de>
>> wrote:
>>>> Hallo Konrad,
>>>>
>>>>> -----Original Message-----
>>>>> From: Apo [mailto:apotheke@stadtapotheke-badaibling.de]
>>>>> Sent: Sunday, February 17, 2019 11:32 PM
>>>>> To: users-de@openoffice.apache.org
>>>>> Subject: Re: Writer / Drucken / Obsoleszenz
>>>>>
>>>>> Hallo Stefan,
>>>>>
>>>>> schon richtig; kommt aber auch auf die Betriebsstndenden an.
>>>>> Nur funktionierten die beiden baugleichen Drucker bis vor ca
>>>>> 2 Monaten
>>>>> einwandfrei.
>>>>> Irgendwie komisch, finde ich.
>>>> Das findest Du zu recht.
>>>>
>>>> So wie Dave glaube ich nimmer daran das 2 Drucker gleichzeitig wegen
>>>> Obsolezenz ausfallen. Selbst WENN die Drucker herstellerseitig darauf
>>>> 'programmiert' wären, würde das in Praxis nie gleichzeitig geschehen.
>>>>
>>>> Hingegen traue ich Windows 10 (und nur dieser Version) nahezu alles zu,
>>>> auch die Drucker lahmzulegen.
>>>>
>>>>
>>>> Einen Rat, über das von mir schon Geratene hinaus, wie Du die Drucker
>> doch
>>>> noch zum Arbeiten bekommst habe ich aber leider auch nicht.
>>>>
>>>>
>>>> Ich habe jedoch Mut zur Meinung:
>>>> wenn Du Dir einen anderen Drucker kaufen willst/musst solltest Du lieber
>>>> nach professionellen Gebrauchtgeräten schauen, als nach
>>>> Consumer-Neugeräten. Wichtig ist dabei natürlich vorab sich über die
>>>> Windows 10 Kompatibilität zu informieren.
>>>> Für gebrauchte Kyocera-Drucker kann ich Dir keinen speziellen Anbieter
>>>> empfehlen, weil ich Kyocera selbst nicht benutze. Am Besten bei Ebay
>>>> reinschauen und schauen welche der dortigen Anbieter selber (also
>> jenseits
>>>> von Ebay) einen eigenen Webshop haben, denn das sind dann keine
>>>> 'Eintagsfliegen'. Im Übrigen hilft es auch zu schauen welche Anbieter
>>>> zertifiziert sind.
>>>>
>>>> Ich selbst kaufe seit über 10 Jahren nur noch gebrauchte Hardware (meist
>>>> 'junge Gebrauchte' die 1-3 Jahre alt sind) und habe noch nie schlechte
>>>> Erfahrungen gemacht. Wohlgemerkt, kaufe aber nur professionelle Hardware
>>>> und keinen Consumer-Kram.
>>>> (und natürlich muss man auch mit Verstand an die Dinge herangehen, z.B.
>>>> werde ich bei einem bebrauchten PC faktisch immer eine neue Festplatte
>>>> einbauen)
>>>>
>>>>
>>>>
>>>> Gruß
>>>> Jörg
>>>>
>>>>
>>>>
>>>>
>>>> ---------------------------------------------------------------------
>>>> To unsubscribe, e-mail: users-de-unsubscribe@openoffice.apache.org
>>>> For additional commands, e-mail: users-de-help@openoffice.apache.org
>>>>
>>>>

Mime
  • Unnamed multipart/alternative (inline, None, 0 bytes)
View raw message