openoffice-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From Wolfgang Jäth <jawo.ml.hams...@arcor.de>
Subject Re: Wird OO instabil?
Date Thu, 15 Nov 2018 11:02:37 GMT
Am 15.11.2018 um 08:15 schrieb Jörg Schmidt:
> Hallo, 
> 
>> From: Wolfgang Jäth [mailto:jawo.ml.hamster@arcor.de] 
>> Sent: Wednesday, November 14, 2018 11:54 PM
>> To: users-de@openoffice.apache.org
>> Subject: Re: Wird OO instabil?
> 
>> > Versuch mal auf der zweiten Seite bei "und wieder Krieg" eine Zeile 
>> > einzufügen. (Vorher die anderen Dokumente sichern!) :-)
> 
> mit dieser speziellen Änderung habe ich hier keinbe Probleme. Ich habe versucht vor
oder nach des Absatzes "und wieder Krieg" einen Absatz ('Zeile') einzufüghen und es gibt
keinen Absturz.

Einer geht, ja; IIRC sogar zwei. Aber bei mehr beobachte ich bei mir das
gleiche Problem wie der OP. Und ich beobachte dann auch, dass das genau
dann auftritt, wenn der Rahmen in Spalte 2 der Seite 1 (also der letzte
in der Kette) bis ganz zum Anschlag gefüllt ist.

>> Ja; ist doch logisch, dass das nicht funktioniert. Schau dir dein
>> Dokument mal genau an: Du hast 6 Rahmen, die miteinander 
>> gekoppelt sind
>> (das ist noch nicht das Problem), und die sind *alle* *randvoll*. Wo
>> bitte soll denn der *vorhandene* Text *hin* geschoben werden, wenn du
>> irgend wo weiter oben noch zusätzlichen Text oder Leerzeilen o. ä.
>> einfügen willst?
> 
> Der Text würde dann üblicherweise abgeschnitten und als Kennzeichnung dafür am Ende
des Rahmen, rechts unten, ein rotes Dreieck/Pfeil eingeblendet.

Das mag im Normalfall so sein; in diesem speziellen Fall ist es aber
nicht so. Ich weiß nicht, woran es genau liegt, ob an dem "Rahmen =>
Optionen => Schützen => [X] Position" bzw. "... => [X] Größe", oder an
der Verkettung der Rahmen, oder am Rahmen #13, der möglicherweise den
Platz für Rahmen #6 blockiert, oder an der speziellen Reihenfolge
(Beginn auf Seite 1 in Spalte 3, dann Wechsel auf Seite 2, dort alle
drei Spalten, dann zurück auf Seite 1, Spalte 1, und Ende in Spalte 2
derselben Seite), oder an was anderem (z. B. der Kombination mehrerer
Faktoren). Das mag jemand untersuchen, den das interessiert.

>> Bevor du also weiteren Text oder Leerzeilen o. ä. einfügen 
>> kannst, musst
>> du eben *zuerst* mal für *mehr* *Platz* (z.B. weitere Rahmen) 
>> sorgen. So
>> einfach ist das.
> 
> nö, das kann es eigentlich nicht sein.

Ist aber so; Normative Kraft des Faktischen.

> Um das zu prüfen, genügt es auf Seite 1 die Verkettung des rechten Rahmens zu lösen.
Dabei verschiebt sich sämtlicher Dokumentinhalt in den rechten Rahmen von Seite 1 (bis auf
die "an der Seite" verankerte Spendenadresse). Eine Instabilität oder Absturz findet dadurch
nicht statt.

Hast du auch versucht, die Auflösung der Verkettung *rückgängig* zu
machen? Zumindest bei mir findet da *durchaus* ein Absturz statt.

> Das kann also nicht die Ursache sein.

Ja, scheint so. Die Schlussfolgerung daraus darf dann aber nicht die
sein, die du zu ziehen scheinstst, dass nämlich das vom OP beschriebene
und auch von mir beobachtete Phänomen sich einfach in einer Wolke aus
Logik aufgelöst hat. Die viel *naheliegendere* Schlussfolgerung ist,
dass du mit dieser Aktion ganz offensichtlich die (oder eine der)
auslösende(n) Ursache(n) entfernt hast.

Wolfgang
-- 
Durch Donald Trump ist mir endgültig klar geworden: Es ist
nicht der Turm von Pisa, der schief steht, es ist die Welt!


---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: users-de-unsubscribe@openoffice.apache.org
For additional commands, e-mail: users-de-help@openoffice.apache.org


Mime
View raw message