openoffice-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From Apo <apoth...@stadtapotheke-badaibling.de>
Subject Re: Calc - Zellenformatierung Text / Zahl
Date Tue, 28 Aug 2018 17:13:10 GMT
Hallo Wolfgang,

toll - hat geklappt wie gewünscht! (\n und <xxx> )
Danke auch für die weiterführenden Tipps zur spezifischen Suche!

Entspannung macht sich breit!

Herzliche Grüße

Konrad



Am 28.08.2018 um 16:58 schrieb Wolfgang Jäth:
> Am 28.08.2018 um 16:21 schrieb Apo:
>> Hallo zusammen,
>>
>> ich brauche bitte Calc-Hilfe:
>>
>> Kopierte Zelle als Beispiel für mein Problen:
>>
>> 127,31 € *
>> inkl. MwSt.
>>
>>
>> In einer umfangreichen Tabelle sind Euro-Beträge aus einer
>> Fakturiersoftware übernommen worden,
>> die in der aktuellen Anordnung unpraktisch sind, weil sich keine Summen
>> bilden lassen.
>> Die vermeintlichen Zahlen sind wohl Text; das Konvertieren klappt bei
>> mir aber nicht. Liegt vermutlich an der Leerzeile unter den Zahlen/Text
>>
>> Ich kann zwar über Suchen/Ersetzen den Asterisk und "incl. MwSt." entfernen.
>> Erhalten bleibt eine zweite unsichtbare Leerzeile (erzeugt wohl durch
>> Enter, so beim csv-Import zu sehen),
>> die eine Summenbildung verhindert und auch die mittige Anordnung des
>> Euro-Betrags.
>> Auch beim Umweg über csv komme ich nicht weiter.
>>
>> Gibt's da eine simple Lösung?
> "Bearbeiten => Suchen & Ersetzen => Mehr Optionen => [X] Regulärer
> Ausdruck => Suchen nach: "\n" (ohne die Hochkommas) => Ersetzen durch:
> <nix>"
>
> Das "\n" bezeichnet in RegEx einen Zeilenumbruch, und den ersetzt du
> durch nix (aka löscht ihn).
>
> Achtung: Nachher *unbedingt* das Häkchen vor "Regulärer Ausdruck" wieder
> *entfernen* [1], der Status bleibt nämlich auch über Programmende und
> -neustart hinaus erhalten. Und RegEx interpretiert eine ganze Reihe von
> Zeichen sehr speziell, sprich ein plain-text eingegebenes Suchpattern
> matcht dann mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr, weil diese
> Spezialzeichen herausgefiltert wurden.
>
> [1] es reicht, in das Dialogfenster zu gehen und die Häkchen zu
> setzen/löschen; eine Suche o. ä. muss nicht ausgeführt werden
>
> Oder du suchst gleich nach "\s*\*\s*\n.*$". Der Ausdruck "\s*" steht für
> "beliebig viele Leerzeichen (einschließlich gar keine)", "\*" steht für
> das "*" im Originaltext ("*" hat in RegEx so eine Spezialbedeutung, und
> muss als Zeichen daher maskiert werden). Das "\n" hab ich ja oben schon
> erläutert. Das ".*" steht für "beliebig viele Zeichen (inklusive gar
> keine), egal welche", und "$" signalisiert das Textende. Löscht also
> alles ab dem Sternchen (inklusive), und sogar ggf. davor stehende
> Leerzeichen).
>
> Solltest du dann wider Erwarten [2] noch das Problem haben, dass der
> Wert als Text vorliegt, dann hilft dagegen "Daten => Text in Spalten =>
> OK" (allerdings darfst du dafür immer nur genau /eine/ Spalte, oder
> einen einspaltigen Bereich, markieren).
>
> [2] bei mir wird das automatisch in Zahl (Typ Währung) umgewandelt; aber
> nur für den Fall ... :-/
>
> Wolfgang


Mime
  • Unnamed multipart/alternative (inline, None, 0 bytes)
View raw message