openoffice-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From Apo <apoth...@stadtapotheke-badaibling.de>
Subject Re: Panne bei der Korrektur meines Manuskripts
Date Sat, 23 Sep 2017 17:22:58 GMT
Hallo Sybille,

noch eine andere Idee: Kannst du das gespeicherte Dokument mit Wordpad 
öffnen? Geht so: im Windows-Explorer > Datei aussuchen > Mausklick 
rechts > öffnen mit (NICHT OO !!!)  Wordpad > Enter
Vielleicht klappt das ja und du kannst den gesamten (vorhandenen) Text 
markieren und nach OO kopieren.
Wenn du viel schreibst, unbedingt grundsätzlich die automatische 
Datensicherung in OO aktivieren!! (> Extras > Optionen > Laden/Speichern 
 > Speichern > Autowiederherstellung ) Nicht zu lange Abstände wählen, 
auch wenn die kurzen Schreibpausen wwährend des Speicherns lästig sind. 
Ein zerstörtes Dokument ist ärgerlicher.

Gruß Konrad




Am 23.09.2017 um 09:52 schrieb Sybille Jungbluth:
> ...während der Text   NOCH  zu sehen ist ( muss es heissen )....
>
> Am 23. September 2017 um 09:50 schrieb Sybille Jungbluth
> <sjungbluth8@googlemail.com>:
>> guten Morgen,
>>
>> beim Verbessern einiger Textstellen ist das Geschriebene komplett  " abgesoffen"
>> alle Symbole in der Leiste helfen, nach öffen, nicht   Was muss ich tun ?
>>
>> und.  Das Symbol  Schriftgrösse macht auch Probleme.  Der Text
>> erscheinet momentan
>> zu gross  -  ich klicke, während der Text nich zu sehen ist, auf die
>> kleinste Angabe in meinem Fall  6  -   aber es tut sich nichts  .
>> was muss ich tun ?
>>
>>
>> freundlichen Gruss
> ---------------------------------------------------------------------
> To unsubscribe, e-mail: users-de-unsubscribe@openoffice.apache.org
> For additional commands, e-mail: users-de-help@openoffice.apache.org
>
>


Mime
  • Unnamed multipart/alternative (inline, None, 0 bytes)
View raw message