openoffice-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From Josef Latt <Josef.L...@gmx.net>
Subject Re: Nutzung in UBUNTU
Date Mon, 30 Nov 2015 15:34:25 GMT


Am 30.11.2015 um 16:09 schrieb Richard Rienäcker:
> 
> 
> Am 17.11.2015 um 22:35 schrieb Matthias Müller:
>> Am Dienstag, 17. November 2015, 17:50:41 schrieb Dave:
>>> also
>>>
>>> apt-get remove --purge libreoffice*
>>>
>>> (wenn du schon Superuser bist) in einem Terminal schreiben und die
>>> Return-Taste drücken ... das müsste funktionieren. Oder als normaler
>>> User
>>> dann:
>>>
>>> sudo apt-get remove --purge libreoffice*
>>>
>>> Im letzteren Falls wird das Passwort für den Superuser sowieso verlangt.
>> Nein, es wird das Passwort vom sudo-Benutzer verlangt. Das ist iA der
>> Benutzer, der im Ubuntu-System bei der Installation als erstes angelegt
>> wurde. Der Superuser ist root und der ist bei Ubuntu gesperrt.

So kann man das nicht sagen. Mit sudo erhält der Benutzer, der bei der
Installation eingerichtet wurde, definitiv root-Rechte. Als User root
kann man sich allerdings nicht anmelden.


>> Das soll keine Besserwisserei sein, sondern hier muss tatsächlich auf die
>> korrekten Begriffe geachtet werden.
>>
> Hallo Helfer,
> leider hat Matthias recht, denn Ubuntu sagt eindeutig: ich ,sudo' kann
> die Datei soffice nicht ändern/ überschreiben. Dazu sind root- Rechte
> nötig und die habe ich nicht weil ich nur superuser bin. Damit muss ich
> mich wohl von AOO in Ubuntu verabschieden. Ich danke allen, die sich
> meinem Problem angenommen haben und mir helfen wollten. Nochmals Danke
> an alle.
> Gruß Richard



---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: users-de-unsubscribe@openoffice.apache.org
For additional commands, e-mail: users-de-help@openoffice.apache.org


Mime
View raw message