openoffice-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From Apo <apoth...@stadtapotheke-badaibling.de>
Subject Re: Autokorrect klappt nicht - Pfade sind ok
Date Thu, 13 Nov 2014 18:07:26 GMT
Hi Semmel,

Kopieren ist schon passiert - die Datei hat im Text verteilt 90 Bilder 
usw und ist 105 MB groß. Im Prinzip ist beim Kopieren alles gut gegangen,
ein paar Formatierungen und Seitenumbrüche mußte ich nacharbeiten
Auf der letzten (leeren) Seite erscheint links oben ein "i" 
(Kleinbuchstabe), das nicht wegzukriegen ist.
Diese Seite sagt, sie hätte das Format Endnote, sowas habe ich nie 
gebraucht. Aber das ist pipifax.
Ich muß sowieso als pdf exportieren, da kann ich die  Seite  mit dem 
komischen i löschen und eine neue stattdessen einfügen.

Wie du sagst, es ist müßig, nach dem Wurm zu suchen, wenn's so auch geht.

Gruß nochmal

Konrad


Am 13.11.2014 18:50, schrieb Semmel:
>
> Moin Konrad,
>
> das Kopieren hat natürlich den Nachteil, dass - sofern es sich 
> wirklich um einen Wurm/ Schadsoftware innerhalb des Dokumentes handelt 
> - zumindest nicht 100%ig ausgeschlossen werden kann, dass u.U. Teile 
> auch mit kopiert werden können/ könnten.
>
> Wenn Du also relativ sicher gehen willst, dass das ausgeschlossen ist, 
> dann solltest Du das Dokument als "Text" oder im "RichTextFormat" 
> (nicht "HTML !) noch einmal abspeichern und nur noch dieses Dokument 
> dann neu formatieren, editieren oder erweitern und erst dann wieder 
> als Office-Dokument abzuspeichern.
>
> Klar, ist 'ne Menge Arbeit dann wieder - zumal es sich offensichtlich 
> um eine größere Datei handelt. Aber bevor man einen "Wurm" weiter 
> 'hegt und pflegt' oder Teile davon irgendwie in die nächste Datei mit 
> übernimmt, würde ich mir lieber die Arbeit machen.
>
> Toi-toi-toi, Peter.
>
>
>
> Apo schrieb am 13.11.2014 um 12:01:
>> Hi Semmel nochmal,
>>
>> das Kopieren (ca 120 MB) dauert trotz 16 GB RAM offenbar recht lange, 
>> mittlerweile
>> (nach 10 Min) ist alles da, wo es hingehört und auch der Umfang 
>> (Seiten/Wörter) stimmt.
>>
>> Bleibt nur noch das Vergleichen (Seitenumbrüche usw) - ächz, wie gesagt.
>>
>> Vielen Dank für den Tip!
>>
>> Konrad
>>
>>
>> Am 13.11.2014 11:31, schrieb Apo:
>>> Hi Semmel,
>>>
>>> versucht ja: Aber da passiert Seltsames (Kopieren über "Alles 
>>> auswählen")
>>> Das erzeugte Dokument hat 40 Seiten weniger, dafür ca 40.000 Wörter 
>>> mehr ,
>>> allerdings klappt jetzt Autokorrektur. Das hilft nicht wirklich.
>>>
>>> Ich muß mich halt doch daran machen, beide Dokumente zu vergleichen, 
>>> ächz.
>>> Ich hab schon das Dok, über zip geöffnet, finde aber dort nichts, 
>>> mit dem ich was anfangen kann.
>>>
>>> Gruß Konrad
>>>
>>> Am 13.11.2014 08:46, schrieb Semmel:
>>>>
>>>> Moin,
>>>>
>>>>
>>>> Apo schrieb am 12.11.2014 um 12:21:
>>>>> Win 7 64 bit / OO 4.1
>>>>>
>>>>> Hallo zusammen,
>>>>>
>>>>> ich habe ein einziges odt-Dokument, das seit kurzem (Anlaß 
>>>>> unbekannt) die Autokorrektur verweigert.
>>>>> Bisher ging das problemlos. Eingestellt sind die Standardpfade 
>>>>> seit der Installation.
>>>>>
>>>>> Öffne ich ein anderes Dokument, klappt die Autokorrektur ebenfalls.
>>>>>
>>>>> Öffne ich ein neues leeres Dokument, klappt darin die 
>>>>> Autokorrektur auch. Grübel grübel.
>>>>>
>>>>> Ursache ist wohl ein "Wurm" im betreffenden Dokument. Hat jemand 
>>>>> eine Idee, wie ich das abstellen kann?
>>>>
>>>> Hast du schon mal versucht, den "verwurmten" Inhalt in ein neues 
>>>> Dokument zu kopieren, dieses dann abzuspeichern und wieder zu öffnen?
>>>>
>>>> Liebe Grüße, Peter.
>
> ---------------------------------------------------------------------
> To unsubscribe, e-mail: users-de-unsubscribe@openoffice.apache.org
> For additional commands, e-mail: users-de-help@openoffice.apache.org
>
>


Mime
  • Unnamed multipart/alternative (inline, None, 0 bytes)
View raw message