openoffice-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From Semmel <sem...@gmx.ch>
Subject Re: soffice.exe
Date Tue, 14 Oct 2014 12:44:59 GMT

Moin Junx und Medlz, ;)

Alfred Kopsch schrieb am 11.10.2014 um 16:53:
>
> Habe bei der Nutzung von OO ständig nur über Umwege [...]
>
> Nachdem radikal nach Malware gesucht und das Programm Tuneup 2015 
> deinstalliert wurde, funktioniert das OO wie früher [...]
>

obgleich das Folgende nicht wirklich hierher gehört: zum Stichwort 
"TuneUp" von hier aus nur die Warnung, diese Software möglichst 
_/*niemals*/_ einzusetzen.

Ich bin mir durchaus darüber im Klaren, dass der Einsatz einer solchen 
Software in einer Vielzahl von Fällen lediglich daraus resultiert, dass 
man bereits irgendwelche Probleme mit dem Rechner hat, seinen Rechner 
wieder "etwas schneller - so wie 'früher' " haben möchte oder einfach 
das Windows auf eine "bequeme Art entrümpeln" will.

Aus eigener leidvoller Erfahrung weiß ich aber auch, dass gerade TuneUp 
(wie auch einige sogenannte Registry-Cleaner) beim "Optimieren der 
PC-Leistung" so tiefgreifende Änderungen am/ im System vornimmt, dass 
überaus viele Systeme nur auf den ersten Blick "entschlackt" werden 
(durch die in einer fein säuberlich aufgeführten Liste, die [angebliche] 
Fehler, Falscheinstellungen und "Bremsen" im System enthält - und man 
diese nur durch einen Maus-Klick schnell beseitigen kann.
In Wirklichkeit wird aber so vieles verstellt, gelöscht, aber auch neu 
eingestellt und/ oder installiert, dass durch die Vielzahl der anderen 
mit daher kommenden Tools (in der jüngsten Version angeblich mehr als 
'30 tolle Premium-Werkzeuge' zum Tunen der Leistung) mehr 
de-stabilisiert wird, als dass es einem Rechner wirklich "auf die 
Sprünge" hilft.

Es ist nun einmal eine Tatsache, dass es aufgrund der vielen 
unterschiedlichen Hardware wie auch Windowsversionen nicht /_*ein*_/ 
Universal-Werkzeug "für alles" geben kann. Wenn das Betriebssystem 
irgendwann nach einigen Jahren "hängt", etwas nicht mehr (wie gewohnt 
oder erwünscht) funktioniert, dann setzt lieber das BS komplett neu auf 
(mit anschließender Sicherung durch ein Image), als dass ihr euch mit 
solchen "Universalprogrammen" eigentlich mehr schadet, als nützt - nur 
das merkt man i.d.R. erst sehr viel später. Daher gilt mich: 
_/*n-i-e-m-a-l-s*/_ wieder TuneUp mit seinen tollen Werbesprüchen zu 
vertrauen.  :)

Liebe Grüße, Peter.


Mime
  • Unnamed multipart/alternative (inline, None, 0 bytes)
View raw message