openoffice-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From Jörg Schmidt <joe...@j-m-schmidt.de>
Subject Re: Noch ein Grund für AOO
Date Mon, 15 Jul 2013 09:40:50 GMT
Hallo *, 

> From: RA M Stehmann [mailto:info@rechtsanwalt-stehmann.de] 

> 
> https://netzpolitik.org/2013/neuer-snowden-leak-wer-microsoft-
> seine-daten-anvertraut-handelt-fahrlassig/
> 
> Freie Büroanwendungen werden in diesem Artikel ausdrücklich erwähnt.

Das ist ja ehrenwert, gleichzeitig nutzt Herr Kirschner hier nur wieder ein
aktuelles Thema für eigene Botschaften aus, ohne die wirkliche Dimension
verstanden zu haben, sondern ergeht sich in Allgemeinsätzen. 
Allein schon die Frage MS hat eine ganz andere Brisanz als in den Aussagen zum
Ausdruck kommt. 

Es geht bei dem was Snowden enthüllt hat auch nicht allein um eine Softwarefrage
sondern das Ganze hat riesige Gesamtdimensionen, im Falle eines Konflikts stünde
Europa IT-technisch derzeitig wohl faktisch überwiegend wehrlos da und unsere
Regierungen gefallen sich darin diese Probleme auch noch klein zu reden, statt
Maßnahmen einzuleiten um Wirtschaft und Bürger zu schützen.

Ja, natürlich ist es zunächst besser statt MS-Software OpenSource einzusetzen,
angesichts der Dinge die Snowden offenbart wird sich die gesamte FOSS-Community
für die nächsten Jahre aber überlegen müssen wie sie ständige Prüfungen der
Integrität der Software sicherstellt, denn natürlich werden, falls größere
Anwenderanteile auf OpenSource umschwenken, OpenSource-Projekte bevorzugtes
Angriffsziel von NSA und Co werden. 

Dinge wie z.B.:
http://www.zdnet.de/41542569/angeblich-steckt-in-openbsd-eine-hintertuer-fuers-fbi
/

die, politiktypisch, hin und her interpretiert, sowie teils bestritten teils
bekräftigt wurden, sollten uns hier Warnung sein.

Fürs Erste bleibt es dabei, das es natürlich allgemein besser OpenSource
einzusetzen, statt propritärer Software, aber eine Lösung für die Mehrzahl der
Nutzer, zumindest in Wirtschaft und Verwaltung zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht
möglich ist, da Vieles was auf propritäre Software setzt nicht auf die Schnelle
migriert werden kann.

Wie ernst die Lage ist zeigen einzelne Unternehmen die inzwischen wieder auf Akten
aus Papier setzen um sich vor Wirtschaftsspionage zu schützen.



Gruß
Jörg


---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: users-de-unsubscribe@openoffice.apache.org
For additional commands, e-mail: users-de-help@openoffice.apache.org


Mime
View raw message