openoffice-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From Raphael Bircher <r.birc...@gmx.ch>
Subject Re: [DEV] Sind wir nun tot?
Date Tue, 04 Jun 2013 15:48:41 GMT
Am 04.06.13 17:37, schrieb Dave:
> Hallo zusammen,
>
> ich kann schon was übersetzen - aber nur unter Anleitung. Heißt: jemand
> müsste mir sagen, "das und das übersetzt du, und du darfst nicht mehr als
> so-und-so viele Zeichen verwenden, bzw. bei Menüs darf die Wortlänge nicht
> die oder jene überschreiten". Ich hätte sonst viel zu viel Angst, Mist zu
> bauen, obwohl ich an sich in meiner Freizeit sehr viele (politische) Texte
> für den guten Zweck übersetze. Ich denke insgesamt muss eine Person (im
> Singular) hier "den Hut aufhaben", auch wenn er/sie selbst nicht übersetzt,
> sonst besteht die Gefahr von Uneinheitlichkeit.

Soll ich ehrlich mit dir sein? Bei dir habe ich am wenigsten Angst, dass 
du mist baust. Natürlich ist es gut, die strings in ähnlicher Länge wie 
im Englischen zu halten, das geht aber nicht immer. Übersetzen ist eine 
komplexe Aufgabe, wenn man es super machen will. Aber aktuell geht es 
nicht darum ob es super gemacht ist, sondern das überhaupt Übersetzt wird.
>
> Aber vieles müsste doch bereits existieren? Geht es wirklich um Übersetzung
> oder Korrekturen? Oder geht es um Lücken, die momentan noch möglicherweise
> auf englisch existieren und endlich verdeutscht werden sollen?
Richtig, ein grossteil existiert, dennoch fehlen noch 2000 Segmente in 
der UI

http://translate.apache.org

Gruss Raphael
>
> Viele Grüße
> Dave
>
>
>
> 2013/6/4 Jürgen Schmidt <jogischmidt@gmail.com>
>
>> On 6/4/13 2:00 PM, Raphael Bircher wrote:
>>> Hallo zusammen
>>>
>>> Apache OpenOffice im de Bereich ist aktuell eine Katastrophe. Wenn das
>>> so weiter geht, können wir die de-Version für Apache OpenOffice bald
>>> einstellen, weil es schlicht keine übersetzer gibt. Und nein, das ist
>>> kein Witz. Apache OpenOffice gibt nur Lokalisierungen heraus die auch
>>> eine aktive Community haben. Und um mich noch klarer auszukrücken, es
>>> ist völlig unerheblich wieviele Nutzer ein Sprachgruppe hat, solange die
>>> Community fehlt, ist die Sprache tot.
>>>
>>> Und wie Jürgen schon schrieb, verlasst euch nicht auf IBM. Ja, wir haben
>>> diverse Programmierer und Techniker die Deutsch sprechen, aber glaubt
>>> bitte nicht, dass die auch noch die übersetzung alleine durchboxen!
>>>
>>> Ich zum Beispiel habe mich bereits an den Übersetzungen beteiligt, und
>>> glaubt bitte nicht, dass ich das aus Spass tat.
>>>
>>> ***Also, ein letzter Aufruf, wer hilft noch mit.***
>> Ich würde das mal nicht ganz so drastisch sehen wie Raphael, aber ein
>> bisschen ist schon dran. Man wollte Unabhängigkeit von großen Firmen und
>> nun hat man sie. Aber es funktioniert nur, wenn sich dann auch
>> Freiwillige finden, die die Motivation haben sich aktiv zu beteiligen.
>>
>> Ich konzentriere mich auf andere Dinge und lese die Deutsche Liste nur
>> oberflächlich, weil es mir sonst einfach zu viel wird. Aber ich muss
>> auch sagen, das es mir zu mühsam ist hier mit zu diskutieren. Ich
>> persönlich setze meine Schwerpunkte auf die internationalen Listen.
>>
>> Jürgen
>>
>> ---------------------------------------------------------------------
>> To unsubscribe, e-mail: users-de-unsubscribe@openoffice.apache.org
>> For additional commands, e-mail: users-de-help@openoffice.apache.org
>>
>>


---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: users-de-unsubscribe@openoffice.apache.org
For additional commands, e-mail: users-de-help@openoffice.apache.org


Mime
View raw message