openoffice-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From "Dr. Michael Stehmann" <anw...@rechtsanwalt-stehmann.de>
Subject Re: SpamRe:_[Übersetzung]_Sidebar Date: Thu, 23 May 2013 10:57:41 +0200
Date Thu, 23 May 2013 13:58:02 GMT
Am 23.05.2013 15:27, schrieb Jörg Schmidt:


> 
> Im Grundsätzlichen, und jenseits von AOO oder IT, bin ich jedoch der Meinung das
> unsere Sprache auch Teil unserer Kultur ist und das es uns als Gesellschaft (ich
> würde ja schreiben "Nation", aber das klingt so national) nicht gut tut unsere
> sprachliche Identität zu opfern.

Nun ja, "Nation" ist zum Beispiel ein Begriff, der aus dem Lateinischen
kommt und ursprünglich - an den mittelalterlichen Universitäten - den
Inhalt einer "Landsmannschaft" hatte. Er fasste Studenten zusammen, die
aus der gleichen Gegend kamen, von dort beispielaweise nach Bologna
gezogen waren, um zu studieren, und sich am Studienort gegenseitig
unterstützten.
> 
> Nö, ich bin kein Kämpfer fürs Deutschtum, aber hier gilt für mich das man das
> richtige Maß finden muß.
> 
> Mein Vorschlag, hier im Konkreten, wäre (und so habe ich das jetzt auch bereits an
> die internationale Liste geschrieben) einen charakteristischen Eigennamen für die

Zu "international s. Nation - Charakter kommt aus dem Griechischen.

Btw. Internet versteht in Deuschland wohl auch jeder in etwa richtig,
wenn auch manche hierunter nur das WWW verstehen

> Sidebar in AOO zu finden, der optimalerweise garnicht übersetzt werden müsste,
> weil er in jeder Sprache gleich lauten würde. Also im Sinne: die sidebar heißt
> jetzt überall "twix", sonst ändert sich nix ;-)
> 
> Auch marketingtechnisch wäre das kein schlechter Schachzug, da die sidebar schon

Marketing kommt aus dem Englischen und Technik wieder aus dem Griechischen.
> in den jetzigen Vor-Ab-Versionen von den Nutzern so begeistert aufgenommen wird,
> das LO dabei ist sie zu kopieren und da wäre es umso nötiger einen klangvollen
> Begriff dafür zu haben.
> 
>> configuration menu button ->
>> Seitenbereichskonfigurationsschaltfläche - ist doch
>> grauenhaft lang!
> 
> Ja, ist es. Mir gefällt der Begriff auch nicht obwohl ich ihn selbst vorschlage.

Wobei Konfiguration auch lateinischen Ursprungs ist.
> 
> Hier noch eine technische Anmerkung:
> 
> Mein Vorschlag:
> 
> Tab -> Seitenbereichsschaltfläche
> ist z.B. schon deshalb schlecht weil er ja eigentlich
> "Seitenbereichsmenüschaltfläche" lauten müsste, um diese Schjaltfläche(n) von den
> Funktionsschaltflächen innerhalb der decks(?) und/oder der contentpanels zu
> unterscheiden.
> 
> (ich bin mir im Moment nicht klar ob "deck" inhaltlich der Bereich ist in welchem
> alle 'Registerkarten' angezeigt werden können oder ob "deck" jeweils eine konkrete
> Registerkarte meint - siehe in
> http://wiki.openoffice.org/wiki/DE/HilfeUebersetzung_Sidebar)
> 

Register ist ebenfalls ein Fremdwort. dito. konkret und Moment

Wie man sieht, ist die deutsche Sprache sehr lebendig und hat schon
manchen Begriff, der von den Nachbarn kam, eingebürgert. Angesichts der
geografischen Lage Deutschlands in der Mitte Europas (ich glaube ein
phönizisches Wort) verwundert dies auch nicht.


Ein guter und klarer englischer Begriff (wie z.B. Internet, der wiederum
lateinische Wurzeln hat) braucht daher nicht unbedingt eingedeutscht werden.

sidebar könnte man mit einigen Bedenken und viel Wohlwollen als
"Seitenleiste" oder, wenn man sich abgrenzen will von anderen
Seitenleisten, "Seitebriegel" übersetzen.

Gruß
Michael









Mime
View raw message