openoffice-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From Jörg Schmidt <joe...@j-m-schmidt.de>
Subject Re: Das Zarte Pflänzchen der jungen Deutschsprachigen Community
Date Mon, 15 Oct 2012 20:00:01 GMT
Hallo Raphael, *,

So, jetzt möchte ich separat etwas zum Inhaltlichen antworten.

> Als zweites möchte ich allen danken die in letzter Zeit etwas 
> in der De
> Gruppe beigetragen haben. Wir im Deutschsprachigen Raum haben eine der
> stärksten Userbases bei Apache OpenOffice. Wir haben dem entsprechend
> eine schwierige Aufgabe, die in dem Team (wie wir jetzt sind) auch gar
> nicht zu bewältigen ist. Ebenfalls hat sich unsere Lage komplett
> verändert. Einige Sachen wurden uns genommen, neue Chancen entstehen.
> Wir müssen unsere Zukunft an den neuen Chancen orientieren. Dem alten
> hinterher trauern bringt wenig, wir versperren uns so selbst den Weg.
> 
> Allerdings geht das nicht von Heute auf Morgen. Ich hatte das Glück,
> etwas mehr als ein Jahr in der PPMC (Podling Project 
> Management Comitee)
> von Apache OpenOffice (incubating) mitzuarbeiten. Wir haben mit 80
> Initial Committern gestartet, und zählen heute über 120 Committer. Ich
> durfte miterleben, wie das Projekt von nahezu scheintot, 
> wieder zu einem
> lebendigen und gesunden Projekt wurde. Wir haben noch viel zu 
> tun, aber
> wenn uns die ASF diese Woche aus dem Incubator zum Top Level Project
> erhebt, ist das der Verdienst eines Teams in dem jeder einzelne eine
> Rolle spielt.

So wie ich die internationale Arbeit, und auch Deinen Beitrag dazu respektiere,
und mich ja aktuell auch etwas daran beteiligt hatte (Dienstleister einladen), so
sehr möchte ich auch um Verständnis für die werben die sich eher lokal/national
organisieren möchten.

> er noch an. Und um es klar zu stellen, die ASF ist nicht 
> desinteressiert
> an unserer Arbeit hier, es ist nur so, dass die ASF lokale Arbeit kaum
> kennt,

Ich habe keine Vorbehalte gegen die ASF und ich habe Verständnis dafür das sie
manche lokale dinge nicht sieht oder versteht.

> Meiner Meinung 
> nach wird
> die de-Gruppe nicht ohne externe Organisation(en) auskommen (ja,
> vielleicht sind das auch mehrere). Damit tun wir der ASF nicht weh, im
> Gegenteil. Die Grundlagediskussionen können wir gerne hier führen, für
> die Organisationen selbst müssen wir aber die Apache Listen verlassen.

Raphael, das ist wirklich mein Reden seit Monaten. Und wenn wir jetzt (das Leben
ist ja manchmal komisch) hierin Einigkeit haben dann lass uns anfangen.

Ich möchte auch garnichts zu Details schreiben, denn das habe ich in den letzten
Monaten zur Genüge getan, VIEL wichtiger wäre mir Dein klares Ja.

Alles was Du hier jetzt schreibst ist eigentlich bereits ein Ja, aber bitte
entschuldige ich wüßte gerne das das auch hinreichend belastbar ist und nicht
aufgrund von strittigen Details wieder zum Nein werden könnte.


Sollte es beim Ja bleiben und sollten wir Weitere gewinnen dann wäre es, da wir ja
doch etwas Vorabplanung brauchen werden, mein Vorschlag das ich mich konkret
persönlich mit den Leuten von ApacheFriends ins benehmen setze um Konkretes über
deren Erfahrungen zu hören. Mich interessiert das ganz praktisch z.b. schon
deswegen weil es ja da auch direkt um Apache geht. 


Gruß
Jörg


---------------------------------------------------------------------

Abmelden von der Mailingliste: ooo-users-de-unsubscribe@incubator.apache.org 
Informationen: http://www.openoffice.org/de/

To unsubscribe, e-mail: ooo-users-de-unsubscribe@incubator.apache.org
For additional commands, e-mail: ooo-users-de-help@incubator.apache.org


Mime
View raw message