openoffice-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From Jörg Schmidt <joe...@j-m-schmidt.de>
Subject Re: [dev] Releasepolitik
Date Wed, 17 Oct 2012 11:45:59 GMT
Hallo *,

> From: RA Stehmann [mailto:anwalt@rechtsanwalt-stehmann.de]  
> Ich bin ebenfalls der Meinung, dass grundsätzlich jedes 
> Release von AOO
> für den professionellen Einsatz gedacht und so gut wie eben 
> möglich auch
> tauglich sein soll. Das gilt auch für die Releases, die neue Features
> enthalten. Ein "Reifen beim Anwender" sollte nicht unsere 
> Politik sein,
> da dies den Bedürfnissen der Anwender nicht gerecht wird.
> 
> Wer zum "Reifen" einen Beitrag leisten will, wird mit 
> Milestones und RCs
> versorgt.
> 
> Beim Releasezyklus sollte die Qualität Vorrang vor dem unbedingten
> Einhalten "ambitioniert" gesetzter Termine haben (Vorrang der 
> QA vor dem
> Marketing).
> 
> Fehlerbeseitigung sollte grundsätzlich Vorrang vor neuen 
> Features haben,
> wenn nicht deren Fehlen selbst einen gravierenden Mangel darstellt.
> 
> Dies schließt gelegentliche Experimente (als Ausnahme) nicht aus, die
> aber dann mit größter Deutlichkeit als solche gekennzeichnet und
> kommuniziert werden sollten.
> 
> Allerdings ist unsere Release-Politik ebenso auf internationaler Ebene
> zu diskutieren, wie Fragen des Qualitätsmanagements.
> 
> Es ist aber natürlich nützlich, wenn es insoweit eine grundsätzliche
> Einigkeit in der deutschsprachigen Community gibt.

Wir sind uns sicher alle einig möglichst gute Qualität zu wollen, da das praktisch
aber immer eine Abwägung ist, verweise ich auf das was Thomas zu LO gesagt hat
bzw. welche Schlußfolgerungen daraus für den kommerziellen Anwender gelten, denn
die gelten auch für AOO.

Wichtig ist vor allem konstante Qualität, denn sog. Regressions-Bugs wiegen in
Praxis um ein Mehrfaches schwerer als 'normale' Bugs.

Soweit man es also steuern kann, was man in Praxis eines OSS-Projektes nur
beschränkt kann, ist es also wichtig einen ganzen Teil Arbeit dort einzusetzen wo
er Gefahr läuft zu keinen Änderungen zu führen, womit ich meine das Kontrolle auf
Fehler Arbeit macht gleichzeitig aber resultieren kann das keine Fehler gefunden
werden (im Gegensatz zum Fixen bereits bekannter Bugs, was ja im Normalfall immer
zu einem sichtbaren Ergebnis führt).


Gruß
Jörg




 




---------------------------------------------------------------------

Abmelden von der Mailingliste: ooo-users-de-unsubscribe@incubator.apache.org 
Informationen: http://www.openoffice.org/de/

To unsubscribe, e-mail: ooo-users-de-unsubscribe@incubator.apache.org
For additional commands, e-mail: ooo-users-de-help@incubator.apache.org


Mime
View raw message