httpd-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From "Benjamin Saussen" <Saus...@radiologen-frankfurt.de>
Subject Re: Re: Rätsel um /etc/init.d/httpd (nicht von Enid Blyton)
Date Mon, 25 Jun 2007 08:22:50 GMT
Alles klar, danke, genau das war's!

[root@server ~]# semanage port -l | grep http_port_t
http_port_t                    tcp      80, 443, 488, 8008, 8009, 8443

nach Hinzufügen von port 8081 konnte ich den Apache auch über das "normale" init Script
starten.

Benjamin Saussen
- Dipl.-Inf. med. - Systemadministration -

Gemeinschaftspraxis Radiologie und Nuklearmedizin
Mainzer Landstraße 191
D - 60327 Frankfurt am Main

Fon: 069 - 758 086 - 52
Fax: 069 - 758 086 - 88

www.radiologen-frankfurt.de 
-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Christian Jurk 
Gesendet: Samstag, 23. Juni 2007 14:44
An: Benjamin Saussen
Betreff: WG: Rätsel um /etc/init.d/httpd (nicht von Enid Blyton)




-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Max Dittrich [mailto:max.dittrich@t-online.de] 
Gesendet: Freitag, 22. Juni 2007 18:09
An: users-de@httpd.apache.org
Betreff: Re: Rätsel um /etc/init.d/httpd (nicht von Enid Blyton)

Hi,

Benjamin Saussen schrieb:
> Hallo, ich habe mal ne Frage zu einem für mich großen Rätsel.
> Ich habe mir auf einem Rechner Fedora Core 6 installiert und habe für
> den Apache einen VirtualHost definiert, der auf Port 8081 läuft. Nach
> dem Hinzufügen der Zeile
> 
> Listen 8081
> 
> in die httpd.conf ließ sich der Apache nicht mehr über das init Script
> starten. Da kein Prozess den Port belegt, hab ich nach einiger Zeit mal
> den Apache direkt gestartet und alles ging... Finde ich sehr komisch,
> denn wo liegt der Unterschied zum Start über das init Script? Nach
> weiterer Analyse möchte ich folgendes zur Diskussion stellen:

Ich vermute das auf dem Rechner SELinux aktiviert ist und der Apache nur 
eine Reihe vorgegebener Ports öffnen darf. Du müsstest dann 
entsprechende Meldungen im Syslog (messages oder audit) haben.

In der Manpage von semanage ist beschrieben wie man zusätzliche Ports 
für httpd_t erlaubt.

> 
> [root@server ~]# ls -l /etc/init.d/httpd*
> -rwxr-xr-x 1 root root 3200 Apr 27 12:36 /etc/init.d/httpd
> [root@server ~]# /etc/init.d/httpd status
> httpd is stopped
> [root@server ~]# /etc/init.d/httpd start
> Starting httpd: [FAILED]
> [root@server ~]# cp /etc/init.d/httpd /etc/init.d/httpd2
> [root@server ~]# ls -l /etc/init.d/httpd*
> -rwxr-xr-x 1 root root 3200 Apr 27 12:36 /etc/init.d/httpd
> -rwxr-xr-x 1 root root 3200 Jun 22 10:02 /etc/init.d/httpd2
> [root@server ~]# /etc/init.d/httpd status
> httpd is stopped
> [root@server ~]# /etc/init.d/httpd2 status
> httpd is stopped
> [root@server ~]# /etc/init.d/httpd2 start
> Starting httpd: [ OK ]
> 
> Könnte mir vielleicht einer auf die Sprünge helfen, warum das Starten
> über die Kopie des init Scripts funktioniert, aber nicht mit dem Original?

# ls --lcontext /etc/init.d/httpd*

Schönen Gruß,
.max

--------------------------------------------------------------------------
                Apache HTTP Server Mailing List "users-de" 
      unsubscribe-Anfragen an users-de-unsubscribe@httpd.apache.org
           sonstige Anfragen an users-de-help@httpd.apache.org
--------------------------------------------------------------------------




--------------------------------------------------------------------------
                Apache HTTP Server Mailing List "users-de" 
      unsubscribe-Anfragen an users-de-unsubscribe@httpd.apache.org
           sonstige Anfragen an users-de-help@httpd.apache.org
--------------------------------------------------------------------------


Mime
View raw message