httpd-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From Paul Puschmann <...@uzulabs.net>
Subject Re: setfault bei url_fopen
Date Mon, 14 Aug 2006 07:29:26 GMT
Marcus Franke <marcus.franke@gmx.net> schrieb am Fri, Aug 11, 2006 at 03:54:35PM +0200:
> On Fri, Aug 11, 2006 at 03:31:34PM +0200, Paul Puschmann wrote:
> > armin langhofer <office@langhofer.at> schrieb am Fri, Aug 11, 2006 at 01:15:49PM
+0200:
> > > 
> > > debian ist mir weigehend zu unflexibel; ich habe debian auf einigen
> > > vservern und als testserver in betrieb aber zum normalen webhosten ist
> > > es beispielweise nicht möglich, mysqld mit ssl zu installieren, ohne
> > > selbst kompilieren zu müssen. gentoo nimmt mir da einiges an arbeit ab.
> > > 
> > > aber dennoch gibts natürlich (so wie überall) auch vorteile mit debian,
> > > klar!
> > 
> > Ich finde bei Debian das Paketesystem ziemlich genial.
> > Du kannst ja auch recht simpel Pakete mit anderen Optionen nachbauen
> > und dann gibt es da noch Backport.org und Etch und Sid...
> > 
> Oh bitte,
> 
> keine Diskussionen über Meine-Distro-ist-geiler-als-Deine.
> Das ist total sinnfrei. Der eine mag Gentoo, der andere Debian.
> Das ist gut so. Könnt ihr das nicht einfach als gegeben hinnehmen,
> dass sich jemand für "seine" Distribution entschieden hat?
> 
> Ich habe beide Distributionen im Einsatz gehabt und beide haben
> ihre Vor- und Nachteile. Ist einfach so. Also freut man sich über
> die Vorteile und lebt mit und arbeitet an den Nachteilen.
> 
> Aber diese Missionierungsversuche a la, "warum nimmt du nicht
> Debian?", finde ich hier echt fehl am Platz.

Ist ja gut! 
Ist dir der Freitag im Heise-Forum nicht bekommen? ;) 

Paul
-- 
: Bitte einen Realname benutzen, unter dem Zitat antworten
: und einfache Text-Mails senden (kein HTML).
: Danke.

Mime
View raw message