httpd-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From "Simon Lange" ...@polynaturedesign.com>
Subject RE: Maximal verwendbarer Speicher für httpd Prozesse
Date Mon, 05 Sep 2005 10:56:07 GMT

Hi

> -----Original Message-----
> From: Andreas Müller [mailto:apache@universalware.de] 
> Sent: Monday, September 05, 2005 12:46 PM
> To: users-de@httpd.apache.org
> Subject: RE: Maximal verwendbarer Speicher für httpd Prozesse
> 
> Hallo Simon,
> ich glaube einfach da ist apache2 einfach der Entwicklung der 
> anderen Software die auf Apache aufsetzen voraus.
> Wenn man beim Apache2 auf MPM prefork verzichten könnte dann 
> sähe das ganze viel besser aus. z.B. mit MPM Worker hast du 
> ne überschaubare Menge multithread Prozesse. Damit ist der 
> Resourcenbedarf so extrem gering das es richtig Spass macht - 
> und da kann kein forkender apache1 mithalten.
das mag sein, aber entscheidend ist was hinten raus kommt. und das ist
unterm strich nicht nutzbar und nicht konkurrenzfaehig mit seinem vorgaenger
(apache1) oder anderen servern wie zb lighttpd.

> Das blöde ist blos das die Unix-Welt auf dem Kriegsfuß mit 
> Threads steht. Da wird lieber geforkt was das Zeug hält ohne 
> sich einen Kopf zu machen was das für die Resourcen bedeutet. 
> In den letzten Jahre erkennt man so langsam die Bedeutung und 
> beginnt Threads in Unix verfügbar zu machen. Klar ist dabei 
> auch das "ältere" Software damit natürlich nicht 
> zurechtkommt. Es ist heute praktisch unmögliche eine 
> sinnvolle Apache/PHP Konfiguration herzustellen die mit MPM 
> Worker läuft da sehr viele interessante PHP Extensions nicht 
> threadsafe sind.
fuer statische seiten laeuft der apache2 rund, aber wie gesagt. in der
sekunde wo du ne grosse dynamische seite hast ist einfach rote laterne...

> Ich denke wenn ich mir den Apache2 so ansehe hat man dort 
> schon seine Hausaufgaben gemacht und eine modulares System 
> aufzubauen das vor allem für Multithreading eingesetzt werden 
> kann. Der einzig kapitale Fehler ist und war das man mit MPM 
> prefork einen apache1 kompatiblen Modus anbietet. So fehlt 
> der Druck auf die Hobby-Programmierer der anderen Module 
> diese entlich mal threadsafe zu machen - es geht ja mit 
> prefork. Manchmal hat nicht kommerzielle OSS eben auch ihre 
> Probleme ...
naja was die hobby-programmierer angeht... zZ gibt es kaum sinnvolles fuer
apache2. nur hausgemachtes. und das laeuft unterm stricht schlechter als
"gleiche" module unter apache1. warum das so ist mag interessant sein aber
fuer mich nicht beeinflussbar. mein admin job nimmt genuegend zeit in
anspruch als das ich auch noch wieder zurueck zur programierenden gilde
kehren koennte. ;)

> Gruß,
> Andreas
wink Simon


--------------------------------------------------------------------------
                Apache HTTP Server Mailing List "users-de" 
      unsubscribe-Anfragen an users-de-unsubscribe@httpd.apache.org
           sonstige Anfragen an users-de-help@httpd.apache.org
--------------------------------------------------------------------------


Mime
View raw message