httpd-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From Paul Puschmann <...@uzulabs.net>
Subject Re: Apache2 MPM
Date Thu, 23 Jun 2005 08:20:34 GMT
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA1

Martin Ebert wrote:
> Liebe Liste,
> jetzt klemmt es bei mir.
> 
> Ich habe hier einen vorkonfigurierten Server; debian bei IPX.
> Der Apache2 wickelt seit Monaten ca 20 kleinere Domains als
> virtuell auf einer IP ab; alles problemlos.
> 
> Heute habe ich eine große Domain umziehen lassen. Muhaha.  :-(
> Es zieht den Server zu. Eindeutig apache2-Problem. (load stimmt).
> Real: Requests dauern mehrere Sekunden - aber keine Fehlermeldungen.
> 
> Nun wollte ich an max-servers etc rumspielen. Und sehe gerade,
> dass ich nichtmal verstehe, welches MPM-System bei mir läuft -
> läuft überhaupt eins?
> 
> Ich hätte ja mal theoretisch prefork.c, worker.c,  perchild.c.
> Die werden via IfModule abgefragt.
> Ob ich die praktisch habe: Mir unklar.
> 
> Das Aufrufprinzip ist mir dummerweise unklar: Ich hätte eines
> der Dinger unter ../mods-available erwartet. Da steht nur dummerweise
> keins.
> 
> Nächste Frage: Welches MPM wäre denn das sinnvollste für mich?
> (Single-Prozessor, 1GB RAM, Unix->debian, Spitzen: 5 req/sec)
> 
> Die ganz grundsätzliche Frage lautet also:
> * Wo genau schraube ich?
> * Was muss ich dazu noch anstellen (MPM)?
> 
> Mit freundlichen Gruessen, Martin Ebert
Mach beim nächsten Mal erstmal einen neuen Thread auf anstatt einen
alten zu kapern.

Als MPM läuft prefork unter Linux stabil und bietet auch die meisten
Module (z.B. mod_perl, mod_php4). -> prefork

Was für ein Debian hast du installiert? Woody oder Sarge?
Denn wenn du nicht weißt, welches Modul du installier hast, würde ich
dir auch erstmal vorschlagen dich in die Paketverwaltung und
Administration des Debian-Systems einzuarbeiten.

Das Feilen an den Grundeinstellungen des Apache halte ich für nicht
besonders sinnvoll, es sei denn man weiß *wirklich* was man tut (und
nicht bloß Dinge, die man mal irgendwo aufgeschnappt hat).

Vielleicht solltest du auch mal überprüfen deine Scripts zu optimieren,
bzw. deren Aufruf. (mod_perl?) Normalerweise ist die Festplatte ja nicht
der Schwachpunkt des Servers.

Paul
- --
Linux-User #271918 with the Linux Counter, http://counter.li.org/
-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: GnuPG v1.2.2 (MingW32)

iEYEARECAAYFAkK6cNIACgkQqErKtBWD7VTKJACaAuMqEyPp6gUVt8smkZkFdOwa
aMoAnjS0RmMLPZbzkNa5HS3Oms7VMbMI
=cz1g
-----END PGP SIGNATURE-----


--------------------------------------------------------------------------
                Apache HTTP Server Mailing List "users-de" 
      unsubscribe-Anfragen an users-de-unsubscribe@httpd.apache.org
           sonstige Anfragen an users-de-help@httpd.apache.org
--------------------------------------------------------------------------


Mime
View raw message