httpd-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From "Steffen Heil" <li...@steffen-heil.de>
Subject AW: AW: Probleme mit rotatelogs
Date Tue, 30 Nov 2004 13:57:32 GMT
Hi

> > Durch das mv wird nur der Dateiname geändert, der inode bleibt gleich.
> > Daher kann apache weiterschreiben, obwohl der Dateiname geändert wurde.
> > 
> > Durch den graceful Restart wird eine neue Datei angelegt und apache 
> > loggt unmittelbar in das neue file.
> > Wo sollte etwas verloren gehen?
> > 
> > Unter Windows funktioniert es übrigens ebenso. move statt mv...
> > Dort heißt es halt nicht inode sondern file-handle...
>
> das ist nicht ganz korrekt..
> wenn die datei über partitions-grenzen hinweg oder auf einen file-server
verschoben wird, ändert sich sehr wohl der inode.

Da stimme ich zu.
Ich bin auch von einem umbenennen / verschieben auf der selben Partition
ausgegangen.
Außerdem gilt das wohl sowohl für Linux alsauch Windows.

> außerdem würden nach einem graceful restart nur die neuen childs in die
neue datei loggen, die alten würden noch bis zum ende der verbindung
weiterhin bestehen und in das alte logfile schreiben.

Wieder korrekt. Allerdings sollten solche Verbindungen auch nicht ewig
bestehen.
Und ich habe auch nur gemeint, daß da nichts verloren geht, was ja auch
stimmt.

Gruß,
  Steffen

Mime
View raw message