httpd-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From Stephan Pienitz <susel...@blackball.biz>
Subject Re[2]: Downloads werden abgebrochen
Date Fri, 25 Oct 2002 18:16:03 GMT
Hi Max,

Wednesday, October 23, 2002, 9:04:37 PM, Max wrote:


>  >
>  >
>  > Ich muss dazu sagen, dass ich ein kleines Tool nutze, womit ich
>  > Subdomains, etc. anlegen kann. Dieses Tool sendet dann dem httpd alle
>  > 5 Minuten killall -HUP httpd.


> Das nenne ich eine elegante Lösung. :D
> Mit geschlossenen Augen auf alles Einschlagen, dass auf den Namen
> "httpd" hört.

>  >
>  > Kann es damit zusammenhängen?
>  > Und wenn ja, wie kann ich dieses Tool umschreiben (also welchen
>  > Befehl statt killall -HUP httpd) kann ich verwenden? Die Sourcecodes
>  > des Tools liegen mir vor, deshalb kann ich da ran.


> Besser würde sich

> $ kill -USR1 `cat <pidfile>`

> machen. Wobei Du anstelle von <pidfile> die Datei angibst, die du per
> PidFile konfiguriert hast und die Prozessnummer des Mutterprozesses enthält.

> Zur Auswirkung der Signale TERM, HUP und USR1 solltest Du mal den
> Abschnitt "Stopping or Restarting" lesen. Ansonsten scheint mir das
> Neustarten in fünfminütigen Abständen doch etwas kurz. Wenn Du wirklich
> häufig und schnell Subdomains anlegen musst, solltest Du mal über den
> Einsatz von mod_rewrite nachdenken.

> schönen gruß,
> .max

> P.S.: http://httpd.apache.org/docs/ ::: Immer nett zu lesen.


Also ich habe nun mal Probiert via ssh kill -USR1 /var/run/httpd.pid
anzugeben. Allerdings kommt dann immer folgende Fehlermeldung:

bash: kill: /var/run/httpd.pid: no such pid

Allerdings existiert die pid, welche in dieser Datei steht!

Ich habe die Zeile einfach so in die Konsole eingegeben. War doch
richtig, oder?

Gruß,

Stephan



Mime
View raw message