httpd-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From "Jochen Metzger" <j.metz...@steptown.com>
Subject Verständnisfrage zu Kindprozessen
Date Tue, 10 Sep 2002 16:01:43 GMT
Hi Leude,

gerade ist unser Server ein paar Mal in die Knie gegangen, weil ein
Kindprozeß sich bis 95% CPU Last geschaukelt hat, und 115 MB Speicher
verbraucht hat.

Nun habe ich dazu ein paar Fragen (Kindprozesse).

1. Bereich
========

Also zunächst:
1. apache wird als Mutterprozeß gestartet.
2. Alle Anfragen an den Server werden wenn durch Kindprozesse abgearbeitet,
die unter in der Konfiguration angegebenen Gruppe (z.B. www ) und User (z.B.
wwwrun) laufen

So, nun kommt eine Anfrage rein, von einer IP....Der Kindprozeß beantwortet
die Anfrage und dann...

Wartet er auf weitere Anfragen von dieser IP?

In den Log-Files habe ich gesehen, daß mehrere Anfragen vom gleichen
Apache-Kindprozeß bearbeitet wurden.

Demnach müßte das so sein? Oder? Gehe ich da richtig in der Annahme?

=======

2. Bereich

1. Ich führe den Absturz auf einen bis zwei Prozesse zurück, die quasi zu
groß geworden sind, diese
    ist auf Anfragen von Robotern zurückzuführen
   Diese haben im Laufe des heutigen Tages:
   3388 und
   7180 Seitenabrufe produziert.
   Vorweg: Dies ist auch beabsichtigt ein Aussperren somit kein Lösungweg.

2. Diese Seitenabrufe sind an sich ja kein Problem, da Sie jedoch alle von
der gleichen IP kommen
    (nehmen ich in diesem Fall an - habe ich noch nicht verifiziert), sorgen
Sie dafür daß der
    jeweilige Kindprozeß massiv anwächst - soweit meine Vermutung.

   Frage: a. Ist das plausibel ?
                b.Kann man irgendwie an der Konfiguration drehen, um das zu
verbessern ?

Basisdaten des Servers:
256 MB RAM
Celeron 1200 MHz
Platte 40 GB
Linux Suse 7.2
Apache 1.3.19 (mit Security Patches)
php 4.2.1

Danke für Euer Feedback

Jochen Metzger





Mime
View raw message