httpd-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From "Sascha Braun" <saschabr...@gmx.de>
Subject Re: Confixx
Date Wed, 18 Sep 2002 15:17:14 GMT
Hi Sven,

ich habe jetzt mit einem Kollegen gesprochen der 6000 Linux Server betreut.
Anschließend hat er eine Halbe Stunde oder Stunde an dem Server
rumgeschraubt und mir geraten den Apache komplett neu zu installieren, da er
nicht nachvollziehen
konnte wieso der Server mir nicht die Verzeichnisse im Browser anzeigt, die
ich sehen will.

Naja, hab Deine E-Mail leider zu spät gesehen und habe den Apache
runtergekloppt. Ich frag mich jetzt grade, welches die
aktuellste RPM vom Apache ist, gibts da schon 2.0.bla?

Gruss

Sascha

----- Original Message -----
From: "Sven Leichsenring" <leichsen@brandenburg.de>
To: <users-de@httpd.apache.org>
Sent: Wednesday, September 18, 2002 4:39 PM
Subject: Re: Confixx


Hallo Sascha,

----- Original Message -----
From: "Sascha Braun" <saschabraun@gmx.de>
> Ich werde dieses vermalledeite Confixx nicht mehr los.
> Ich habe alle Eintrage, die darauf verweisen, aus der httpd.conf gelöscht.
> Trotzdem zeigt er mir immer die gleiche Seite und ruft über port 81 das
Login
auf.
> Was soll das?

also ich verfolge das jetzt schon die ganze Zeit und frage mich
mittlerweile,
warum Du unbedingt Confixx rausschmeißen willst.
Gerade jemandem wie Dir, der nach eigener Aussage keine Unix-Freak ist,
sollte
Confixx eine große Hilfe sein.
Also ich vermute mal, du hast einen Server bei einem Provider mit
Confixx-Light
und 1(?) IP-Adresse.
wenn Du jetzt über diesen Provider Deine Domains beziehst, dann schaltet der
die
per DNS auf Deine IP.
Gleichzeitig wird es im DNS so eingerichtet, das alle Subdomains Deiner
Domain
(also *.deinedomain.de) auch auf Deine IP weitergeleitet wird. Was dann zur
Folge hat, dass (ohne dass irgendwelche Subdomains explizit eingerichtet
wurden)
Du irgendwas vor Deine Domain setzen kannst (den Punkt natürlich danach
setzen)
und Du landest immer auf Deinem Standard-DocumentRoot aus der
Serverkonfiguration der httpd.conf. Dort steht wahrscheinlich als Servername
drin: www.deinedomain.de und als DocumentRoot: /blabla/irgenwas/confixx/

Probier das mal aus mit der fiktiven Subdomain, wenn das klappt kannst Du
den
Servernamen problemlos auf sagen wir confixx.deinedomain.de ändern. Das
musst Du
dann natürlich auch in der ersten VH-Definition in  der vhost.conf machen
(voraussgesetzt, die heißt bei Dir so und ist auch die von Confixx).

Danach kannst Du alle Domains, die natürlich erstmal alle auf der
Confixx-Anmeldeseite landen,  innerhalb von Confixx auf Deine
DocumentRoot-Verzeichnisse "verbiegen".

Dann bräuchtest Du auch nicht mit verschiedenen Ports arbeiten, es sei denn,
Du
möchtest das oder brauchst es aus anderen Gründen.

Ich benutze Confixx schon eine ganze Weile, und muss sagen, das es einem die
Arbeit schon sehr erleichter. Leider habe ich keinen eigenen Server und
demzufolge keinen Zugriff auf die Apache-Konfigurationsdateien auf diesem
Server, und kann nicht mit Sicherheit sagen, wie und mit welchen
Konfigurationsdateien Confixx genau arbeitet. Ich verwalte zwar auch noch
Server, wo ich den Apache direkt administrieren kann, aber
Apache-Konfigurations-Files und Confixx zusammen habe ich halt noch nicht
zusammen irgendwo administriert.

Hoffe, jetzt mit meinen vielen Vermutungen nicht ganz daneben gelegen zu
haben.

Und nicht vergessen: immer schön ein Backup von den Konfigurationsdateien
machen, bevor Du was dran rumschraubst :-)

Sven


--------------------------------------------------------------------------
                Apache HTTP Server Mailing List "users-de"
      unsubscribe-Anfragen an users-de-unsubscribe@httpd.apache.org
           sonstige Anfragen an users-de-help@httpd.apache.org
--------------------------------------------------------------------------



Mime
View raw message