httpd-cvs mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From n.@apache.org
Subject cvs commit: httpd-2.0/docs/manual upgrading.html.de upgrading.xml.de
Date Mon, 21 Oct 2002 18:26:38 GMT
nd          2002/10/21 11:26:38

  Modified:    docs/manual upgrading.html.de upgrading.xml.de
  Log:
  keep german version in sync; no content changes
  
  Submitted by: Tim Gerundt <tim@gerundt.de>
  
  Revision  Changes    Path
  1.8       +29 -30    httpd-2.0/docs/manual/upgrading.html.de
  
  Index: upgrading.html.de
  ===================================================================
  RCS file: /home/cvs/httpd-2.0/docs/manual/upgrading.html.de,v
  retrieving revision 1.7
  retrieving revision 1.8
  diff -u -r1.7 -r1.8
  --- upgrading.html.de	10 Sep 2002 02:03:38 -0000	1.7
  +++ upgrading.html.de	21 Oct 2002 18:26:37 -0000	1.8
  @@ -11,7 +11,7 @@
       gedacht. Weitere Informationen finden Sie entweder unter
       <a href="new_features_2_0.html">Neue Funktionen</a> oder in
       den <code>src/CHANGES</code>-Dateien.</p>
  -</div><div id="quickview"><ul id="toc"><li><img alt="" src="./images/down.gif"
/> <a href="#compile-time">Änderungen der Konfiguration bei der Kompilierung</a></li><li><img
alt="" src="./images/down.gif" /> <a href="#run-time">Änderungen der Laufzeit-Konfiguration</a></li><li><img
alt="" src="./images/down.gif" /> <a href="#misc">Sonstige Änderungen</a></li><li><img
alt="" src="./images/down.gif" /> <a href="#third-party">Module von Drittanbietern</a></li></ul></div><div
class="top"><a href="#page-header"><img alt="top" src="./images/up.gif" /></a></div><div
class="section"><h2><a name="compile-time" id="compile-time">Änderungen der
Konfiguration bei der Kompilierung</a></h2>
  +</div><div id="quickview"><ul id="toc"><li><img alt="" src="./images/down.gif"
/> <a href="#compile-time">Änderungen der Konfiguration bei der Kompilierung</a></li><li><img
alt="" src="./images/down.gif" /> <a href="#run-time">Änderungen der Laufzeit-Konfiguration</a></li><li><img
alt="" src="./images/down.gif" /> <a href="#misc">Sonstige Änderungen</a></li><li><img
alt="" src="./images/down.gif" /> <a href="#third-party">Module von Drittanbietern</a></li></ul><h3>Siehe
auch</h3><ul class="seealso"><li><a href="new_features_2_0.html">Neue
Funktionen in Version 2.0</a></li></ul></div><div class="top"><a
href="#page-header"><img alt="top" src="./images/up.gif" /></a></div><div
class="section"><h2><a name="compile-time" id="compile-time">Änderungen der
Konfiguration bei der Kompilierung</a></h2>
       
   
       <ul>
  @@ -33,33 +33,32 @@
         <li>Viele Anweisungen aus dem Serverkern des Apache 1.3 sind
         jetzt in den MPMs enthalten. Wenn Sie ein Serververhalten
         wünschen, das demjenigen des Apache 1.3 möglichst
  -      ähnlich ist, sollten Sie das <a href="mod/prefork.html">prefork</a>-MPM
  +      ähnlich ist, sollten Sie das <code class="module"><a href="./mod/prefork.html">prefork</a></code>-MPM
         auswählen. Andere MPMs verwenden abweichende Anweisungen
         für die Prozess-Erstellung und Request-Verarbeitung.</li>
   
         <li>Das <a href="mod/mod_proxy.html">Proxy-Modul</a> wurde
         umgearbeitet, um es auf den Stand von HTTP/1.1 zu bringen. Eine
         der bedeutendsten Änderungen ist die Platzierung der
  -      Proxy-Zugriffskontrolle innerhalb eines &lt;Proxy&gt;-Blocks,
  -      statt innerhalb eines &lt;Directory proxy:&gt;-Blocks.</li>
  +      Proxy-Zugriffskontrolle innerhalb eines <code class="directive"><a href="./mod/mod_proxy.html#proxy">&lt;Proxy&gt;</a></code>-Blocks,
statt innerhalb eines
  +      <code>&lt;Directory proxy:&gt;</code>-Blocks.</li>
   
  -      <li>Die Behandlung von PATH_INFO (hinter dem tatsächlichen
  -      Dateinamen angefügte Pfadangaben) wurde für einige Module
  -      geändert. Module, die bisher als Handler implementiert
  -      waren, jetzt aber als Filter implementiert sind, akzeptieren
  -      möglicherweise keine Requests mit PATH_INFO mehr.
  -      Filter wie <a href="mod/mod_include.html">INCLUDES</a> sind
  -      gleich oben im Core-Handler implementiert und weisen deshalb
  -      Requests mit PATH_INFO ab. Sie können die <code class="directive"><a href="./mod/core.html#acceptpathinfo">AcceptPathInfo</a></code>-Direktive
  +      <li>Die Behandlung von <code>PATH_INFO</code> (hinter dem
  +      tatsächlichen Dateinamen angefügte Pfadangaben) wurde
  +      für einige Module geändert. Module, die bisher als Handler
  +      implementiert waren, jetzt aber als Filter implementiert sind,
  +      akzeptieren möglicherweise keine Requests mit
  +      <code>PATH_INFO</code> mehr. Filter wie <a href="mod/mod_include.html">INCLUDES</a>
sind gleich oben im
  +      Core-Handler implementiert und weisen deshalb Requests mit
  +      <code>PATH_INFO</code> ab. Sie können die <code class="directive"><a
href="./mod/core.html#acceptpathinfo">AcceptPathInfo</a></code>-Direktive
         verwenden, um den Core-Handler zu zwingen, Requests mit
  -      PATH_INFO zu akzeptieren, und dadurch die Fähigkeit
  -      wiederherstellen, PATH_INFO in Server Side Includes zu benutzen.
  -      </li>
  +      <code>PATH_INFO</code> zu akzeptieren, und dadurch die Fähigkeit
  +      wiederherstellen, <code>PATH_INFO</code> in Server Side Includes zu
  +      benutzen.</li>
   
         <li>Die <code class="directive"><a href="./mod/mod_negotiation.html#cachenegotiateddocs">CacheNegotiatedDocs</a></code>-Direktive
         hat jetzt das Argument an (<code>on</code>) oder aus
  -      (<code>off</code>). Die vorhandenen Anweisungen
  -      <code>CacheNegotiatedDocs</code> sollten durch
  +      (<code>off</code>). Die vorhandenen Anweisungen <code class="directive">CacheNegotiatedDocs</code>
sollten durch
         <code>CacheNegotiatedDocs on</code> ersetzt werden.</li>
   
         <li>
  @@ -91,11 +90,11 @@
         Wenn Sie die Defaultwerte dieser Direktiven verwendet haben,
         ohne sie in die Konfigurationsdateien einzufügen, müssen Sie
         möglicherweise <code>Include conf/access.conf</code> und
  -      <code>Include conf/srm.conf</code> zu Ihrer httpd.conf hinzufügen.
  -      Um sicherzustellen, daß der Apache die Konfigurationsdateien in
  -      der gleichen Reihenfolge liest, wie sie von den älteren Direktiven
  -      impliziert wurde, sollten die <code>Include</code>-Direktiven ans
  -      Ende der httpd.conf gestellt werden, wobei die Direktive für
  +      <code>Include conf/srm.conf</code> zu Ihrer <code>httpd.conf</code>
  +      hinzufügen. Um sicherzustellen, daß der Apache die
  +      Konfigurationsdateien in der gleichen Reihenfolge liest, wie sie von
  +      den älteren Direktiven impliziert wurde, sollten die <code class="directive"><a
href="./mod/core.html#include">Include</a></code>-Direktiven ans Ende der
  +      <code>httpd.conf</code> gestellt werden, wobei die Direktive für
         <code>srm.conf</code> derjenigen für <code>access.conf</code>
         vorangeht.</li>
   
  @@ -117,10 +116,10 @@
         des MPM ermittelt. Derzeit ist kein MPM dafür bestimmt, von inetd
         gestartet zu werden.</li>
   
  -      <li>Die Module mod_log_agent und mod_log_referer, welche die
  -      Direktiven <code>AgentLog</code>, <code>RefererLog</code>
und
  -      <code>RefererIgnore</code> bereitgestellt hatten, wurden entfernt.
  -      Durch Verwendung der Direktive <code class="directive"><a href="./mod/mod_log_config.html#customlog">CustomLog</a></code>
aus mod_log_config
  +      <li>Die Module <code>mod_log_agent</code> und <code>
  +      mod_log_referer</code>, welche die Direktiven <code>AgentLog</code>,
  +      <code>RefererLog</code> und <code>RefererIgnore</code> bereitgestellt
  +      hatten, wurden entfernt. Durch Verwendung der Direktive <code class="directive"><a
href="./mod/mod_log_config.html#customlog">CustomLog</a></code> aus mod_log_config
         sind die Agent- und Refererlogs auch weiterhin verfügbar.</li>
   
         <li>Die Direktiven <code>AddModule</code> und
  @@ -144,11 +143,11 @@
         Virtual-Host-Konfiguration auszugeben, wurde durch
         <code>-t -D DUMP_VHOSTS</code> ersetzt.</li>
   
  -      <li>Das Modul mod_auth_digest, das im Apache 1.3 experimentellen
  -      Status hatte, ist nun ein Standardmodul.</li>
  +      <li>Das Modul <code class="module"><a href="./mod/mod_auth_digest.html">mod_auth_digest</a></code>,
das im Apache 1.3
  +      experimentellen Status hatte, ist nun ein Standardmodul.</li>
   
  -      <li>Das Modul mod_mmap_static, das im Apache 1.3 experimentellen
  -      Status hatte, wurde durch das Modul mod_file_cache ersetzt.</li>
  +      <li>Das Modul <code>mod_mmap_static</code>, das im Apache 1.3
  +      experimentellen Status hatte, wurde durch das Modul <code class="module"><a
href="./mod/mod_file_cache.html">mod_file_cache</a></code> ersetzt.</li>
   
         <li>Die Distribution wurde komplett reorganisiert und enthält kein
         unabhängiges <code>src</code>-Verzeichnis mehr. Stattdessen wurden
  
  
  
  1.5       +35 -31    httpd-2.0/docs/manual/upgrading.xml.de
  
  Index: upgrading.xml.de
  ===================================================================
  RCS file: /home/cvs/httpd-2.0/docs/manual/upgrading.xml.de,v
  retrieving revision 1.4
  retrieving revision 1.5
  diff -u -r1.4 -r1.5
  --- upgrading.xml.de	5 Sep 2002 23:18:19 -0000	1.4
  +++ upgrading.xml.de	21 Oct 2002 18:26:37 -0000	1.5
  @@ -14,6 +14,7 @@
       <a href="new_features_2_0.html">Neue Funktionen</a> oder in
       den <code>src/CHANGES</code>-Dateien.</p>
   </summary>
  +<seealso><a href="new_features_2_0.html">Neue Funktionen in Version 2.0</a></seealso>
   
     <section id="compile-time">
       <title>&#196;nderungen der Konfiguration bei der Kompilierung</title>
  @@ -40,36 +41,37 @@
         <li>Viele Anweisungen aus dem Serverkern des Apache 1.3 sind
         jetzt in den MPMs enthalten. Wenn Sie ein Serververhalten
         w&#252;nschen, das demjenigen des Apache 1.3 m&#246;glichst
  -      &#228;hnlich ist, sollten Sie das <a
  -      href="mod/prefork.html">prefork</a>-MPM
  +      &#228;hnlich ist, sollten Sie das <module>prefork</module>-MPM
         ausw&#228;hlen. Andere MPMs verwenden abweichende Anweisungen
         f&#252;r die Prozess-Erstellung und Request-Verarbeitung.</li>
   
         <li>Das <a href="mod/mod_proxy.html">Proxy-Modul</a> wurde
         umgearbeitet, um es auf den Stand von HTTP/1.1 zu bringen. Eine
         der bedeutendsten &#196;nderungen ist die Platzierung der
  -      Proxy-Zugriffskontrolle innerhalb eines &lt;Proxy&gt;-Blocks,
  -      statt innerhalb eines &lt;Directory proxy:&gt;-Blocks.</li>
  -
  -      <li>Die Behandlung von PATH_INFO (hinter dem tats&#228;chlichen
  -      Dateinamen angef&#252;gte Pfadangaben) wurde f&#252;r einige Module
  -      ge&#228;ndert. Module, die bisher als Handler implementiert
  -      waren, jetzt aber als Filter implementiert sind, akzeptieren
  -      m&#246;glicherweise keine Requests mit PATH_INFO mehr.
  -      Filter wie <a href="mod/mod_include.html">INCLUDES</a> sind
  -      gleich oben im Core-Handler implementiert und weisen deshalb
  -      Requests mit PATH_INFO ab. Sie k&#246;nnen die <directive
  +      Proxy-Zugriffskontrolle innerhalb eines <directive type="section"
  +      module="mod_proxy">Proxy</directive>-Blocks, statt innerhalb eines
  +      <code>&lt;Directory proxy:&gt;</code>-Blocks.</li>
  +
  +      <li>Die Behandlung von <code>PATH_INFO</code> (hinter dem
  +      tats&#228;chlichen Dateinamen angef&#252;gte Pfadangaben) wurde
  +      f&#252;r einige Module ge&#228;ndert. Module, die bisher als Handler
  +      implementiert waren, jetzt aber als Filter implementiert sind,
  +      akzeptieren m&#246;glicherweise keine Requests mit
  +      <code>PATH_INFO</code> mehr. Filter wie <a
  +      href="mod/mod_include.html">INCLUDES</a> sind gleich oben im
  +      Core-Handler implementiert und weisen deshalb Requests mit
  +      <code>PATH_INFO</code> ab. Sie k&#246;nnen die <directive
         module="core">AcceptPathInfo</directive>-Direktive
         verwenden, um den Core-Handler zu zwingen, Requests mit
  -      PATH_INFO zu akzeptieren, und dadurch die F&#228;higkeit
  -      wiederherstellen, PATH_INFO in Server Side Includes zu benutzen.
  -      </li>
  +      <code>PATH_INFO</code> zu akzeptieren, und dadurch die F&#228;higkeit
  +      wiederherstellen, <code>PATH_INFO</code> in Server Side Includes zu
  +      benutzen.</li>
   
         <li>Die <directive
         module="mod_negotiation">CacheNegotiatedDocs</directive>-Direktive
         hat jetzt das Argument an (<code>on</code>) oder aus
  -      (<code>off</code>). Die vorhandenen Anweisungen
  -      <code>CacheNegotiatedDocs</code> sollten durch
  +      (<code>off</code>). Die vorhandenen Anweisungen <directive
  +      >CacheNegotiatedDocs</directive> sollten durch
         <code>CacheNegotiatedDocs on</code> ersetzt werden.</li>
   
         <li>
  @@ -102,11 +104,12 @@
         Wenn Sie die Defaultwerte dieser Direktiven verwendet haben,
         ohne sie in die Konfigurationsdateien einzuf&#252;gen, m&#252;ssen Sie
         m&#246;glicherweise <code>Include conf/access.conf</code> und
  -      <code>Include conf/srm.conf</code> zu Ihrer httpd.conf hinzuf&#252;gen.
  -      Um sicherzustellen, da&#223; der Apache die Konfigurationsdateien in
  -      der gleichen Reihenfolge liest, wie sie von den &#228;lteren Direktiven
  -      impliziert wurde, sollten die <code>Include</code>-Direktiven ans
  -      Ende der httpd.conf gestellt werden, wobei die Direktive f&#252;r
  +      <code>Include conf/srm.conf</code> zu Ihrer <code>httpd.conf</code>
  +      hinzuf&#252;gen. Um sicherzustellen, da&#223; der Apache die
  +      Konfigurationsdateien in der gleichen Reihenfolge liest, wie sie von
  +      den &#228;lteren Direktiven impliziert wurde, sollten die <directive
  +      module="core">Include</directive>-Direktiven ans Ende der
  +      <code>httpd.conf</code> gestellt werden, wobei die Direktive f&#252;r
         <code>srm.conf</code> derjenigen f&#252;r <code>access.conf</code>
         vorangeht.</li>
   
  @@ -129,10 +132,10 @@
         des MPM ermittelt. Derzeit ist kein MPM daf&#252;r bestimmt, von inetd
         gestartet zu werden.</li>
   
  -      <li>Die Module mod_log_agent und mod_log_referer, welche die
  -      Direktiven <code>AgentLog</code>, <code>RefererLog</code>
und
  -      <code>RefererIgnore</code> bereitgestellt hatten, wurden entfernt.
  -      Durch Verwendung der Direktive <directive
  +      <li>Die Module <code>mod_log_agent</code> und <code>
  +      mod_log_referer</code>, welche die Direktiven <code>AgentLog</code>,
  +      <code>RefererLog</code> und <code>RefererIgnore</code> bereitgestellt
  +      hatten, wurden entfernt. Durch Verwendung der Direktive <directive
         module="mod_log_config">CustomLog</directive> aus mod_log_config
         sind die Agent- und Refererlogs auch weiterhin verf&#252;gbar.</li>
   
  @@ -160,11 +163,12 @@
         Virtual-Host-Konfiguration auszugeben, wurde durch
         <code>-t -D DUMP_VHOSTS</code> ersetzt.</li>
   
  -      <li>Das Modul mod_auth_digest, das im Apache 1.3 experimentellen
  -      Status hatte, ist nun ein Standardmodul.</li>
  +      <li>Das Modul <module>mod_auth_digest</module>, das im Apache 1.3
  +      experimentellen Status hatte, ist nun ein Standardmodul.</li>
   
  -      <li>Das Modul mod_mmap_static, das im Apache 1.3 experimentellen
  -      Status hatte, wurde durch das Modul mod_file_cache ersetzt.</li>
  +      <li>Das Modul <code>mod_mmap_static</code>, das im Apache 1.3
  +      experimentellen Status hatte, wurde durch das Modul <module
  +      >mod_file_cache</module> ersetzt.</li>
   
         <li>Die Distribution wurde komplett reorganisiert und enth&#228;lt kein
         unabh&#228;ngiges <code>src</code>-Verzeichnis mehr. Stattdessen
wurden
  
  
  

Mime
View raw message