httpd-cvs mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From l...@apache.org
Subject cvs commit: httpd-2.0/docs/manual new_features_2_0.html.de
Date Sun, 20 Jan 2002 08:40:28 GMT
lars        02/01/20 00:40:28

  Modified:    docs/manual new_features_2_0.html.de
  Log:
  Forgot to replace all german umlauts with the HTML entities.
  
  Revision  Changes    Path
  1.3       +19 -19    httpd-2.0/docs/manual/new_features_2_0.html.de
  
  Index: new_features_2_0.html.de
  ===================================================================
  RCS file: /home/cvs/httpd-2.0/docs/manual/new_features_2_0.html.de,v
  retrieving revision 1.2
  retrieving revision 1.3
  diff -u -r1.2 -r1.3
  --- new_features_2_0.html.de	20 Jan 2002 08:26:46 -0000	1.2
  +++ new_features_2_0.html.de	20 Jan 2002 08:40:28 -0000	1.3
  @@ -38,8 +38,8 @@
         <dt><strong>Multi-Protokoll-Unterst&uuml;tzung</strong></dt>
   
         <dd>Apache stellt jetzt die notwendigen Grundfunktionalit&auml;ten bereit
um mehrere
  -      Protokolle unterst&uuml;tzen und verarbeiten zu können.
  -      mod_echo wurde hierfür als Beispiel geschrieben.</dd>
  +      Protokolle unterst&uuml;tzen und verarbeiten zu k&ouml;nnen.
  +      mod_echo wurde hierf&uuml;r als Beispiel geschrieben.</dd>
   
         <dt><strong>Bessere Unterst&uuml;tzung von nicht-Unix-Plattformen</strong></dt>
   
  @@ -54,10 +54,10 @@
   
         <dd>Das API f&uuml;r Module hat sich in 2.0 stark ver&auml;ndert.
         Die meisten der Sortierungs-/Priorit&auml;tsprobleme von Modulen bei 1.3 sollten
nun
  -      verschwunden sein. In 2.0 wird hiervon vieles automatisch durchgeführt. Die
  -      Modulsortierung wird jetzt über einen pre-hook vorgenommen, um mehr Flexibilit&auml;t
  +      verschwunden sein. In 2.0 wird hiervon vieles automatisch durchgef&uuml;hrt.
Die
  +      Modulsortierung wird jetzt &uuml;ber einen pre-hook vorgenommen, um mehr Flexibilit&auml;t
         zu bieten. Au&szlig;erdem wurden neue API-Calls hinzugef&uuml;gt, die zus&auml;tzliche
  -      Modulf&auml;higkeiten zur Verfügung stellen, ohne den Apache-Kern anpassen
  +      Modulf&auml;higkeiten zur Verf&uuml;gung stellen, ohne den Apache-Kern anpassen
         zu m&uuml;ssen.</dd>
   
         <dt><strong>IPv6-Unterst&uuml;tzung</strong></dt>
  @@ -73,7 +73,7 @@
         <dd>Apache-Module k&ouml;nnen jetzt als Filter entwickelt und zur Filterung
         des rein- und rausgehenden Datenstroms des Servers eingesetzt werden.
         Hierdurch kann beispielsweise die Ausgabe von CGI-Skripten durch den INCLUDES-Filter
  -      von mod_include bearbeitet werden und so Server-Side Include-Anweisungen ausgeführt
  +      von mod_include bearbeitet werden und so Server-Side Include-Anweisungen ausgef&uuml;hrt
         werden.</dd>
   
         <dt><strong>Mehrsprachige Fehlermeldungen</strong></dt>
  @@ -85,11 +85,11 @@
         <dt><strong>Vereinfachte Konfiguration</strong></dt>
   
         <dd>Viele der verwirrenden Konfigurationsanweisungen wurden vereinfacht.
  -      Die oft für Verwirrung sorgenden Port- und BindAddress-Anweisungen wurden
  +      Die oft f&uuml;r Verwirrung sorgenden Port- und BindAddress-Anweisungen wurden
         entfernt. Ausschlie&szlig;lich ie Listen-Anweisung wird nun zum Setzen von
         IP-Addressen und Portnummern benutzt. Der Servername und Portnummer die
  -      für Weiterleitungen und Erkennung virtueller Server verwendet werden, werden
  -      über die ServerName-Anweisung konfiguriert.</dd>
  +      f&uuml;r Weiterleitungen und Erkennung virtueller Server verwendet werden, werden
  +      &uuml;ber die ServerName-Anweisung konfiguriert.</dd>
   
         <dt><strong>Native Windows NT Unicode-Unterst&uuml;tzung</strong></dt>
   
  @@ -97,9 +97,9 @@
         Dateinamen-Kodierungen. Diese werden direkt auf das zugrundeliegenden
         Unicode-Dateisystem abgebildet, wodurch Mehrsprach-Unterst&uuml;tzung
         f&uuml; alle Windows NT-basierte Installationen, inklusive Windows 2000 und
  -      Windows XP, zur Verfügung gestellt wird.
  -      <em>Diese Unterst&uuml;tzung ist nicht auf Windows 95, 98 oder ME verfügbar.
  -      Hier wird weiterhin die jeweils lokale Codepage des Rechners für den
  +      Windows XP, zur Verf&uuml;gung gestellt wird.
  +      <em>Diese Unterst&uuml;tzung ist nicht auf Windows 95, 98 oder ME verf&uuml;gbar.
  +      Hier wird weiterhin die jeweils lokale Codepage des Rechners f&uuml;r den
         Zugriff auf das Dateisystem verwendet.</em></dd>
   
       </dl>
  @@ -128,8 +128,8 @@
         <dt><strong>mod_charset_lite</strong></dt>
   
         <dd>Neues Modul in Apache 2.0.
  -      Dieses experimentelle Modul erlaubt Zeichensatz-&Uuml;bersetungen oder
  -      -Umschlüsselung.</dd>
  +      Dieses experimentelle Modul erlaubt Zeichensatz-&Uuml;bersetzungen oder
  +      -Umschl&uuml;sselung.</dd>
   
         <dt><strong>mod_file_cache</strong></dt>
   
  @@ -139,12 +139,12 @@
         <dt><strong>mod_headers</strong></dt>
   
         <dd>Dieses Modul ist in Apache 2.0 deutlich flexibler geworden. Es kann jetzt
  -      die von mod_proxy genutzten Request-Header manipulieren und es ist möglich
  -      Response-Header auf Basis von definierten Bedingungen zu verändern.</dd>
  +      die von mod_proxy genutzten Request-Header manipulieren und es ist m&ouml;glich
  +      Response-Header auf Basis von definierten Bedingungen zu ver&auml;ndern.</dd>
   
         <dt><strong>mod_proxy</strong></dt>
   
  -      <dd>Das Proxy Modul wurde komplett neu geschrieben um die Möglichkeiten der
  +      <dd>Das Proxy Modul wurde komplett neu geschrieben um die M&ouml;glichkeiten
der
         neuen Filter-Funktionalit&auml;t auszusch&ouml;pfen und um einen
         zuverl&auml;ssigen Proxy zu haben, der den HTTP/1.1-Spezifikationen
         entspricht.</dd>
  @@ -158,7 +158,7 @@
         bekommt. Zus&auml;tzlich wurden die Negotiation- und Multiview-Algorithmen
         angepasst um einheitlichere Ergebnisse zu liefern. Au&szlig;erdem wird eine
         neue Form von Type-Maps bereitgestellt, die direkt den Inhalt von Dokumenten
  -      umfassen können.</dd>
  +      umfassen k&ouml;nnen.</dd>
   
         <dt><strong>mod_autoindex</strong></dt>
   
  @@ -174,7 +174,7 @@
         Fehlermeldungen und Zeitangaben nun ebenfalls in der Serverkonfiguration
         vorgenommen werden. Auf die Ergebnisse der Auswertung und Gruppierung von
         regul&auml;ren Ausdr&uuml;cken (jetzt auf Basis der Perl's Regular Expression
  -      Syntax) kann über die mod_include Variablen $0 bis $9 zugegriffen werden.</dd>
  +      Syntax) kann &uuml;ber die mod_include Variablen $0 bis $9 zugegriffen werden.</dd>
   
         <dt><strong>mod_auth_dbm</strong></dt>
   
  
  
  

Mime
View raw message