cordova-commits mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From victo...@apache.org
Subject [15/15] docs commit: CB-8860 cordova-docs documentation translation: cordova-docs
Date Tue, 28 Apr 2015 00:40:21 GMT
CB-8860 cordova-docs documentation translation: cordova-docs


Project: http://git-wip-us.apache.org/repos/asf/cordova-docs/repo
Commit: http://git-wip-us.apache.org/repos/asf/cordova-docs/commit/755545e2
Tree: http://git-wip-us.apache.org/repos/asf/cordova-docs/tree/755545e2
Diff: http://git-wip-us.apache.org/repos/asf/cordova-docs/diff/755545e2

Branch: refs/heads/CB-8860cordova-docs
Commit: 755545e208e7bba42b82b2d3f33c0d5871fe04ff
Parents: 536acab
Author: Victor Sosa <victorsh@apache.org>
Authored: Mon Apr 27 19:33:45 2015 -0500
Committer: Victor Sosa <victorsh@apache.org>
Committed: Mon Apr 27 19:33:45 2015 -0500

----------------------------------------------------------------------
 docs/de/edge/config_ref/index.md                |  17 +-
 docs/de/edge/cordova/events/events.md           |  12 +-
 docs/de/edge/cordova/events/events.pause.md     |   2 +-
 docs/de/edge/cordova/events/events.resume.md    |   2 +-
 docs/de/edge/cordova/plugins/pluginapis.md      |  56 ++--
 docs/de/edge/guide/appdev/security/index.md     |  18 +-
 docs/de/edge/guide/appdev/whitelist/index.md    | 119 ++------
 docs/de/edge/guide/cli/index.md                 |  52 ++--
 docs/de/edge/guide/hybrid/plugins/index.md      |   2 +-
 .../edge/guide/platforms/amazonfireos/index.md  |   2 +-
 docs/de/edge/guide/platforms/android/index.md   | 273 +++++++++----------
 docs/de/edge/guide/platforms/android/tools.md   |  34 ++-
 docs/de/edge/guide/platforms/android/upgrade.md | 200 +++++++++-----
 .../edge/guide/platforms/blackberry10/index.md  |   2 +-
 .../guide/platforms/blackberry10/upgrade.md     |   2 +-
 docs/de/edge/guide/platforms/firefoxos/index.md |   4 +-
 docs/de/edge/guide/platforms/ios/index.md       |  93 ++++---
 docs/de/edge/guide/platforms/ubuntu/index.md    |   4 +-
 docs/de/edge/guide/platforms/win8/index.md      | 119 ++++----
 docs/de/edge/guide/platforms/wp8/plugin.md      |  19 +-
 docs/de/edge/guide/platforms/wp8/upgrade.md     |   4 +-
 docs/de/edge/guide/platforms/wp8/vmware.md      |   2 +-
 docs/de/edge/plugin_ref/plugman.md              |  38 +--
 docs/de/edge/plugin_ref/spec.md                 |  54 ++--
 docs/es/edge/config_ref/index.md                |  17 +-
 docs/es/edge/cordova/events/events.md           |   8 +-
 docs/es/edge/cordova/plugins/pluginapis.md      |  56 ++--
 docs/es/edge/guide/appdev/security/index.md     |   6 -
 docs/es/edge/guide/appdev/whitelist/index.md    | 130 +++------
 docs/es/edge/guide/cli/index.md                 |  54 ++--
 docs/es/edge/guide/hybrid/plugins/index.md      |   2 +-
 docs/es/edge/guide/platforms/android/index.md   | 271 +++++++++---------
 docs/es/edge/guide/platforms/android/tools.md   |  36 ++-
 docs/es/edge/guide/platforms/android/upgrade.md | 255 ++++++++++-------
 .../guide/platforms/blackberry10/upgrade.md     |   4 +-
 docs/es/edge/guide/platforms/firefoxos/index.md |   8 +-
 docs/es/edge/guide/platforms/ios/index.md       | 105 ++++---
 docs/es/edge/guide/platforms/ubuntu/index.md    |   4 +-
 docs/es/edge/guide/platforms/win8/index.md      | 121 ++++----
 docs/es/edge/guide/platforms/wp8/plugin.md      |   2 +-
 docs/es/edge/guide/platforms/wp8/upgrade.md     |   2 +-
 docs/es/edge/guide/platforms/wp8/vmware.md      |   2 +-
 docs/es/edge/plugin_ref/plugman.md              |  38 +--
 docs/es/edge/plugin_ref/spec.md                 |  91 +++++--
 docs/fr/edge/config_ref/index.md                |  23 +-
 docs/fr/edge/cordova/events/events.md           |   8 +-
 docs/fr/edge/cordova/plugins/pluginapis.md      |  68 +++--
 docs/fr/edge/guide/appdev/security/index.md     |   6 -
 docs/fr/edge/guide/appdev/whitelist/index.md    | 126 +++------
 docs/fr/edge/guide/cli/index.md                 |  52 ++--
 docs/fr/edge/guide/hybrid/plugins/index.md      |   2 +-
 docs/fr/edge/guide/platforms/android/index.md   | 269 +++++++++---------
 docs/fr/edge/guide/platforms/android/tools.md   |  34 ++-
 docs/fr/edge/guide/platforms/android/upgrade.md | 213 +++++++++------
 .../guide/platforms/blackberry10/upgrade.md     |   4 +-
 docs/fr/edge/guide/platforms/firefoxos/index.md |   4 +-
 docs/fr/edge/guide/platforms/ios/index.md       | 114 +++++---
 docs/fr/edge/guide/platforms/ios/upgrade.md     |   8 +-
 docs/fr/edge/guide/platforms/ubuntu/index.md    |   4 +-
 docs/fr/edge/guide/platforms/win8/index.md      | 123 ++++-----
 docs/fr/edge/guide/platforms/wp8/plugin.md      |  35 ++-
 docs/fr/edge/guide/platforms/wp8/upgrade.md     |   6 +-
 docs/fr/edge/guide/platforms/wp8/vmware.md      |  18 +-
 docs/fr/edge/plugin_ref/plugman.md              |  38 +--
 docs/fr/edge/plugin_ref/spec.md                 |  88 ++++--
 docs/it/edge/config_ref/index.md                |  17 +-
 docs/it/edge/cordova/events/events.md           |  12 +-
 docs/it/edge/cordova/events/events.pause.md     |   2 +-
 docs/it/edge/cordova/events/events.resume.md    |   2 +-
 docs/it/edge/cordova/plugins/pluginapis.md      |  68 +++--
 docs/it/edge/guide/appdev/security/index.md     |  18 +-
 docs/it/edge/guide/appdev/whitelist/index.md    | 113 ++------
 docs/it/edge/guide/cli/index.md                 |  52 ++--
 docs/it/edge/guide/hybrid/plugins/index.md      |   2 +-
 .../edge/guide/platforms/amazonfireos/index.md  |   2 +-
 docs/it/edge/guide/platforms/android/index.md   | 271 +++++++++---------
 docs/it/edge/guide/platforms/android/tools.md   |  36 ++-
 docs/it/edge/guide/platforms/android/upgrade.md | 104 +++++--
 .../edge/guide/platforms/blackberry10/index.md  |   2 +-
 .../guide/platforms/blackberry10/upgrade.md     |   2 +-
 docs/it/edge/guide/platforms/firefoxos/index.md |   4 +-
 docs/it/edge/guide/platforms/ios/index.md       | 112 +++++---
 docs/it/edge/guide/platforms/ubuntu/index.md    |   4 +-
 docs/it/edge/guide/platforms/win8/index.md      | 121 ++++----
 docs/it/edge/guide/platforms/wp8/plugin.md      |  37 ++-
 docs/it/edge/guide/platforms/wp8/upgrade.md     |   2 +-
 docs/it/edge/guide/platforms/wp8/vmware.md      |  18 +-
 docs/it/edge/plugin_ref/plugman.md              |  38 +--
 docs/it/edge/plugin_ref/spec.md                 |  40 ++-
 docs/ja/edge/config_ref/index.md                |  17 +-
 docs/ja/edge/cordova/events/events.md           |  12 +-
 docs/ja/edge/cordova/events/events.pause.md     |   2 +-
 docs/ja/edge/cordova/events/events.resume.md    |   2 +-
 docs/ja/edge/cordova/plugins/pluginapis.md      |  56 ++--
 docs/ja/edge/guide/appdev/security/index.md     |  18 +-
 docs/ja/edge/guide/appdev/whitelist/index.md    | 123 +++------
 docs/ja/edge/guide/cli/index.md                 |  52 ++--
 docs/ja/edge/guide/hybrid/plugins/index.md      |   2 +-
 .../edge/guide/platforms/amazonfireos/index.md  |   2 +-
 docs/ja/edge/guide/platforms/android/index.md   | 273 +++++++++----------
 docs/ja/edge/guide/platforms/android/tools.md   |  40 ++-
 docs/ja/edge/guide/platforms/android/upgrade.md | 228 ++++++++++------
 .../edge/guide/platforms/blackberry10/index.md  |   2 +-
 .../guide/platforms/blackberry10/upgrade.md     |   2 +-
 docs/ja/edge/guide/platforms/firefoxos/index.md |   4 +-
 docs/ja/edge/guide/platforms/ios/index.md       | 115 +++++---
 docs/ja/edge/guide/platforms/ubuntu/index.md    |   4 +-
 docs/ja/edge/guide/platforms/win8/index.md      | 121 ++++----
 docs/ja/edge/guide/platforms/wp8/plugin.md      |   4 +-
 docs/ja/edge/guide/platforms/wp8/upgrade.md     |   2 +-
 docs/ja/edge/guide/platforms/wp8/vmware.md      |   6 +-
 docs/ja/edge/plugin_ref/plugman.md              |  38 +--
 docs/ja/edge/plugin_ref/spec.md                 |  58 ++--
 docs/ko/edge/config_ref/index.md                |  17 +-
 docs/ko/edge/cordova/events/events.md           |  12 +-
 docs/ko/edge/cordova/events/events.pause.md     |   2 +-
 docs/ko/edge/cordova/events/events.resume.md    |   2 +-
 docs/ko/edge/cordova/plugins/pluginapis.md      |  56 ++--
 docs/ko/edge/guide/appdev/security/index.md     |  18 +-
 docs/ko/edge/guide/appdev/whitelist/index.md    | 123 +++------
 docs/ko/edge/guide/cli/index.md                 |  52 ++--
 docs/ko/edge/guide/hybrid/plugins/index.md      |   2 +-
 .../edge/guide/platforms/amazonfireos/index.md  |   2 +-
 docs/ko/edge/guide/platforms/android/index.md   | 273 +++++++++----------
 docs/ko/edge/guide/platforms/android/tools.md   |  38 ++-
 docs/ko/edge/guide/platforms/android/upgrade.md | 112 +++++---
 .../edge/guide/platforms/blackberry10/index.md  |   2 +-
 .../guide/platforms/blackberry10/upgrade.md     |   2 +-
 docs/ko/edge/guide/platforms/firefoxos/index.md |   4 +-
 docs/ko/edge/guide/platforms/ios/index.md       | 110 +++++---
 docs/ko/edge/guide/platforms/ubuntu/index.md    |   6 +-
 docs/ko/edge/guide/platforms/win8/index.md      | 123 ++++-----
 docs/ko/edge/guide/platforms/wp8/plugin.md      |   2 +-
 docs/ko/edge/guide/platforms/wp8/upgrade.md     |   2 +-
 docs/ko/edge/guide/platforms/wp8/vmware.md      |   2 +-
 docs/ko/edge/plugin_ref/plugman.md              |  38 +--
 docs/ko/edge/plugin_ref/spec.md                 |  39 ++-
 docs/pl/edge/config_ref/index.md                |  17 +-
 docs/pl/edge/cordova/events/events.md           |  12 +-
 docs/pl/edge/cordova/events/events.pause.md     |   2 +-
 docs/pl/edge/cordova/events/events.resume.md    |   2 +-
 docs/pl/edge/cordova/plugins/pluginapis.md      |  56 ++--
 docs/pl/edge/guide/appdev/security/index.md     |   6 -
 docs/pl/edge/guide/appdev/whitelist/index.md    | 111 ++------
 docs/pl/edge/guide/cli/index.md                 |  52 ++--
 docs/pl/edge/guide/hybrid/plugins/index.md      |   2 +-
 docs/pl/edge/guide/platforms/android/index.md   | 271 +++++++++---------
 docs/pl/edge/guide/platforms/android/tools.md   |  36 ++-
 docs/pl/edge/guide/platforms/android/upgrade.md | 186 ++++++++-----
 .../guide/platforms/blackberry10/upgrade.md     |   2 +-
 docs/pl/edge/guide/platforms/firefoxos/index.md |   4 +-
 docs/pl/edge/guide/platforms/ios/index.md       |  93 ++++---
 docs/pl/edge/guide/platforms/ubuntu/index.md    |   4 +-
 docs/pl/edge/guide/platforms/win8/index.md      | 121 ++++----
 docs/pl/edge/guide/platforms/wp8/plugin.md      |   2 +-
 docs/pl/edge/guide/platforms/wp8/upgrade.md     |   2 +-
 docs/pl/edge/guide/platforms/wp8/vmware.md      |   2 +-
 docs/pl/edge/plugin_ref/plugman.md              |  38 +--
 docs/pl/edge/plugin_ref/spec.md                 |  37 ++-
 docs/zh/edge/config_ref/index.md                |  21 +-
 docs/zh/edge/cordova/events/events.md           |  12 +-
 docs/zh/edge/cordova/events/events.pause.md     |   2 +-
 docs/zh/edge/cordova/events/events.resume.md    |   2 +-
 docs/zh/edge/cordova/plugins/pluginapis.md      |  56 ++--
 docs/zh/edge/guide/appdev/security/index.md     |   8 +-
 docs/zh/edge/guide/appdev/whitelist/index.md    | 115 ++------
 docs/zh/edge/guide/cli/index.md                 |  52 ++--
 docs/zh/edge/guide/hybrid/plugins/index.md      |   2 +-
 .../edge/guide/platforms/amazonfireos/index.md  |   2 +-
 docs/zh/edge/guide/platforms/android/index.md   | 273 +++++++++----------
 docs/zh/edge/guide/platforms/android/tools.md   |  36 ++-
 docs/zh/edge/guide/platforms/android/upgrade.md | 256 ++++++++++-------
 .../edge/guide/platforms/blackberry10/index.md  |   2 +-
 .../guide/platforms/blackberry10/upgrade.md     |   2 +-
 docs/zh/edge/guide/platforms/firefoxos/index.md |   4 +-
 docs/zh/edge/guide/platforms/ios/index.md       | 130 ++++++---
 docs/zh/edge/guide/platforms/ubuntu/index.md    |   4 +-
 docs/zh/edge/guide/platforms/win8/index.md      | 133 +++++----
 docs/zh/edge/guide/platforms/wp8/plugin.md      |   2 +-
 docs/zh/edge/guide/platforms/wp8/upgrade.md     |   2 +-
 docs/zh/edge/guide/platforms/wp8/vmware.md      |   2 +-
 docs/zh/edge/plugin_ref/plugman.md              |  38 +--
 docs/zh/edge/plugin_ref/spec.md                 |  42 ++-
 183 files changed, 4897 insertions(+), 4245 deletions(-)
----------------------------------------------------------------------


http://git-wip-us.apache.org/repos/asf/cordova-docs/blob/755545e2/docs/de/edge/config_ref/index.md
----------------------------------------------------------------------
diff --git a/docs/de/edge/config_ref/index.md b/docs/de/edge/config_ref/index.md
index 6e81635..9c824d0 100644
--- a/docs/de/edge/config_ref/index.md
+++ b/docs/de/edge/config_ref/index.md
@@ -144,9 +144,22 @@ Die folgenden Einstellungen gelten für mehrere Plattformen, jedoch nicht auf al
     
     **Hinweis**: `der default` bedeutet Cordova entfernt den Orientierung-Präferenz-Eintrag aus der Plattform Manifest/Konfigurationsdatei ermöglicht die Plattform zum Ausweichen auf sein normales Verhalten.
 
+'Default' ermöglicht Hochformat & Querformat Modus - erst nach Durchführung des Rückrufs. Ich könnte vielleicht diese wie folgt erneut Wort:
+
+Für iOS kann Orientierung programmgesteuert gesteuert werden, indem Sie einen Javascript-Rückruf für Fenster definieren:
+
+    /** 
+    * @param {Number} degree - UIInterfaceOrientationPortrait: 0, UIInterfaceOrientationLandscapeRight: 90, UIInterfaceOrientationLandscapeLeft: -90, UIInterfaceOrientationPortraitUpsideDown: 180
+    * @returns {Boolean} Indicating if rotation should be allowed.
+    */
+    function shouldRotateToOrientation(degrees) {
+         return true;
+    }
+    
+
 ## Das *Feature* Element
 
-Wenn Sie die CLI verwenden, um Anwendungen zu erstellen, verwenden Sie den `plugin` Befehl Gerät APIs zu aktivieren. Dies ändert jedoch nicht die Top-Level- `config.xml` Datei, so dass die `<feature>` Element gilt nicht für Ihren Workflow. Wenn Sie direkt in ein SDK und verwenden die Plattform-spezifischen Arbeiten `config.xml` Datei als Quelle, Sie verwenden die `<feature>` Tag auf Device-Ebene APIs und externe Plugins aktivieren. Sie erscheinen oft mit benutzerdefinierten Werte in plattformspezifischen `config.xml` Dateien. Hier ist beispielsweise die Device-API für Android Projekte angeben:
+Wenn Sie die CLI verwenden, um Anwendungen zu erstellen, verwenden Sie den `Plugin` -Befehl Gerät APIs zu aktivieren. Dies ändert nicht die Datei auf der obersten Ebene `"config.xml"` , also das `< feature>` nicht für Ihren Workflow gilt. Wenn Sie direkt in ein SDK und mit der Plattform-spezifischen `Datei config.xml` -Datei als Quelle arbeiten, verwenden Sie das Tag `<feature>` Geräteebene APIs und externe Plugins aktivieren. Sie erscheinen oft mit benutzerdefinierten Werte in plattformspezifischen `"config.xml"` -Dateien. Hier ist beispielsweise die Device-API für Android Projekte angeben:
 
         <feature name="Device">
             <param name="android-package" value="org.apache.cordova.device.Device" />
@@ -164,7 +177,7 @@ Finden Sie die API-Referenz für Details zu einzelnen Funktionen angeben. Finden
 
 ## Die *Plattform* Element
 
-Wenn die CLI verwenden, um Anwendungen zu erstellen, ist es manchmal notwendig, Einstellungen oder andere Elemente, die auf eine spezifische Plattform anzugeben. Verwendung der `<platform>` Element angeben, Konfiguration, die nur angezeigt werden, sollten in einer einzigen Plattform-spezifischen `config.xml` Datei. Hier ist beispielsweise angeben, dass nur Android verwenden sollten, die Voreinstellung "Fullscreen":
+Wenn die CLI verwenden, um Anwendungen zu erstellen, ist es manchmal notwendig, Einstellungen oder andere Elemente, die auf eine spezifische Plattform anzugeben. Verwenden Sie das Element `<platform>` Konfiguration angeben, die nur in einer einzelnen Plattform-spezifischen `Datei config.xml` -Datei angezeigt werden soll. Hier ist beispielsweise angeben, dass nur Android verwenden sollten, die Voreinstellung "Fullscreen":
 
         <platform name="android">
             <preference name="Fullscreen" value="true" />

http://git-wip-us.apache.org/repos/asf/cordova-docs/blob/755545e2/docs/de/edge/cordova/events/events.md
----------------------------------------------------------------------
diff --git a/docs/de/edge/cordova/events/events.md b/docs/de/edge/cordova/events/events.md
index 16e34fe..77f16c0 100644
--- a/docs/de/edge/cordova/events/events.md
+++ b/docs/de/edge/cordova/events/events.md
@@ -20,8 +20,8 @@ license: Licensed to the Apache Software Foundation (ASF) under one or more cont
 ## Ereignistypen
 
 *   deviceready
-*   Anhalten
-*   Lebenslauf
+*   pause
+*   resume
 *   backbutton
 *   menubutton
 *   searchbutton
@@ -30,17 +30,17 @@ license: Licensed to the Apache Software Foundation (ASF) under one or more cont
 *   volumedownbutton
 *   volumeupbutton
 
-## Ereignisse, die von den [org.apache.cordova.battery-Status][1] hinzugefügt
+## Veranstaltungen von [Cordova-Plugin-Batterie-Status][1] hinzugefügt
 
- [1]: https://github.com/apache/cordova-plugin-battery-status/blob/master/doc/index.md
+ [1]: https://github.com/apache/cordova-plugin-battery-status/blob/master/README.md
 
 *   batterycritical
 *   batterylow
 *   batterystatus
 
-## Ereignisse, die von den [org.apache.cordova.network-Informationen][2] hinzugefügt
+## Veranstaltungen von [Cordova-Plugin-Netzwerk-Informationen][2] hinzugefügt
 
- [2]: https://github.com/apache/cordova-plugin-network-information/blob/master/doc/index.md
+ [2]: https://github.com/apache/cordova-plugin-network-information/blob/master/README.md
 
 *   online
 *   offline
\ No newline at end of file

http://git-wip-us.apache.org/repos/asf/cordova-docs/blob/755545e2/docs/de/edge/cordova/events/events.pause.md
----------------------------------------------------------------------
diff --git a/docs/de/edge/cordova/events/events.pause.md b/docs/de/edge/cordova/events/events.pause.md
index 0162c65..92eaa9d 100644
--- a/docs/de/edge/cordova/events/events.pause.md
+++ b/docs/de/edge/cordova/events/events.pause.md
@@ -13,7 +13,7 @@ license: Licensed to the Apache Software Foundation (ASF) under one or more cont
 
 ## under the License.
 
-# Anhalten
+# pause
 
 Das Ereignis wird ausgelöst, wenn eine Anwendung in den Hintergrund gelegt wird.
 

http://git-wip-us.apache.org/repos/asf/cordova-docs/blob/755545e2/docs/de/edge/cordova/events/events.resume.md
----------------------------------------------------------------------
diff --git a/docs/de/edge/cordova/events/events.resume.md b/docs/de/edge/cordova/events/events.resume.md
index 00c06e8..f0f2f24 100644
--- a/docs/de/edge/cordova/events/events.resume.md
+++ b/docs/de/edge/cordova/events/events.resume.md
@@ -13,7 +13,7 @@ license: Licensed to the Apache Software Foundation (ASF) under one or more cont
 
 ## under the License.
 
-# Lebenslauf
+# resume
 
 Das Ereignis wird ausgelöst, wenn eine Anwendung aus dem Hintergrund abgerufen wird.
 

http://git-wip-us.apache.org/repos/asf/cordova-docs/blob/755545e2/docs/de/edge/cordova/plugins/pluginapis.md
----------------------------------------------------------------------
diff --git a/docs/de/edge/cordova/plugins/pluginapis.md b/docs/de/edge/cordova/plugins/pluginapis.md
index 9effc6e..4fd4293 100644
--- a/docs/de/edge/cordova/plugins/pluginapis.md
+++ b/docs/de/edge/cordova/plugins/pluginapis.md
@@ -11,9 +11,9 @@ Lizenz: eine oder mehrere Mitwirkende/r Lizenzverträge an die Apache Software F
 
 Cordova mit einen minimalen Satz von APIs und Projekte hinzufügen, was zusätzliche APIs, die sie durch Plugins erfordern.
 
-Sie können alle vorhandenen Plugins (einschließlich Drittanbieter Plug-ins) mithilfe der [Plugin Registry][1] durchsuchen.
+Sie können alle vorhandenen Plugins (einschließlich Drittanbieter Plug-ins) auf [npm][1] durchsuchen.
 
- [1]: http://plugins.cordova.io/
+ [1]: https://www.npmjs.com/search?q=ecosystem%3Acordova
 
 Der traditionelle Kern Cordova Plugins sind wie folgt:
 
@@ -93,24 +93,34 @@ Der traditionelle Kern Cordova Plugins sind wie folgt:
     
     > Eine API zum Anzeigen, ausblenden und Konfigurieren der Status Bar Hintergrund.
 
- [2]: http://plugins.cordova.io/#/package/org.apache.cordova.battery-status
- [3]: http://plugins.cordova.io/#/package/org.apache.cordova.camera
- [4]: http://plugins.cordova.io/#/package/org.apache.cordova.console
- [5]: http://plugins.cordova.io/#/package/org.apache.cordova.contacts
- [6]: http://plugins.cordova.io/#/package/org.apache.cordova.device
- [7]: http://plugins.cordova.io/#/package/org.apache.cordova.device-motion
- [8]: http://plugins.cordova.io/#/package/org.apache.cordova.device-orientation
- [9]: http://plugins.cordova.io/#/package/org.apache.cordova.dialogs
- [10]: http://plugins.cordova.io/#/package/org.apache.cordova.file
- [11]: http://plugins.cordova.io/#/package/org.apache.cordova.file-transfer
- [12]: http://plugins.cordova.io/#/package/org.apache.cordova.geolocation
- [13]: http://plugins.cordova.io/#/package/org.apache.cordova.globalization
- [14]: http://plugins.cordova.io/#/package/org.apache.cordova.inappbrowser
- [15]: http://plugins.cordova.io/#/package/org.apache.cordova.media
- [16]: http://plugins.cordova.io/#/package/org.apache.cordova.media-capture
- [17]: http://plugins.cordova.io/#/package/org.apache.cordova.network-information
- [18]: http://plugins.cordova.io/#/package/org.apache.cordova.splashscreen
- [19]: http://plugins.cordova.io/#/package/org.apache.cordova.vibration
- [20]: https://github.com/apache/cordova-plugin-statusbar/blob/master/doc/index.md
-
-Nicht-englische Übersetzungen über diese Plugin-Docs finden Sie indem Sie sich ältere Versionen von Cordova-Dokumentation. Verwenden Sie das Drop-Down-Menü auf die ganz oben rechts auf dieser Seite, um Versionen wechseln.
\ No newline at end of file
+*   [Whitelist][21]
+    
+    > Ein Plugin zur Whitelist Netzwerkanforderungen. Müssen installieren, um alle Netzwerkanforderungen in Ihren Anwendungen haben.
+
+*   [Ältere Whitelist][22]
+    
+    > Ein Plugin, um den alten Stil der weißen Liste zu verwenden, bevor es war herausgerissen und in die Whitelist-Plugin geändert.
+
+ [2]: https://www.npmjs.com/package/cordova-plugin-battery-status
+ [3]: https://www.npmjs.com/package/cordova-plugin-camera
+ [4]: https://www.npmjs.com/package/cordova-plugin-console
+ [5]: https://www.npmjs.com/package/cordova-plugin-contacts
+ [6]: https://www.npmjs.com/package/cordova-plugin-device
+ [7]: https://www.npmjs.com/package/cordova-plugin-device-motion
+ [8]: https://www.npmjs.com/package/cordova-plugin-device-orientation
+ [9]: https://www.npmjs.com/package/cordova-plugin-dialogs
+ [10]: https://www.npmjs.com/package/cordova-plugin-file
+ [11]: https://www.npmjs.com/package/cordova-plugin-file-transfer
+ [12]: https://www.npmjs.com/package/cordova-plugin-geolocation
+ [13]: https://www.npmjs.com/package/cordova-plugin-globalization
+ [14]: https://www.npmjs.com/package/cordova-plugin-inappbrowser
+ [15]: https://www.npmjs.com/package/cordova-plugin-media
+ [16]: https://www.npmjs.com/package/cordova-plugin-media-capture
+ [17]: https://www.npmjs.com/package/cordova-plugin-network-information
+ [18]: https://www.npmjs.com/package/cordova-plugin-splashscreen
+ [19]: https://www.npmjs.com/package/cordova-plugin-vibration
+ [20]: https://www.npmjs.com/package/cordova-plugin-statusbar
+ [21]: https://www.npmjs.com/package/cordova-plugin-whitelist
+ [22]: https://www.npmjs.com/package/cordova-plugin-legacy-whitelist
+
+Nicht-englische Übersetzungen über diese Plugin-Docs können gefunden werden, indem Sie das Plugin Github Repos und suchen in den Ordner "Docs"
\ No newline at end of file

http://git-wip-us.apache.org/repos/asf/cordova-docs/blob/755545e2/docs/de/edge/guide/appdev/security/index.md
----------------------------------------------------------------------
diff --git a/docs/de/edge/guide/appdev/security/index.md b/docs/de/edge/guide/appdev/security/index.md
index fb7bd6a..3e02119 100644
--- a/docs/de/edge/guide/appdev/security/index.md
+++ b/docs/de/edge/guide/appdev/security/index.md
@@ -1,11 +1,17 @@
 * * *
 
-Lizenz: eine oder mehrere Mitwirkende/r Lizenzverträge an die Apache Software Foundation (ASF) lizenziert. Finden Sie verteilte mit dieser Arbeit für weitere Informationen bezüglich Urheberrecht und Datenschutz-Datei. Die ASF-Lizenzen-diese Datei, um Sie unter der Apache License, Version 2.0 (die "Lizenz"); Sie können diese Datei nur in Übereinstimmung mit der Lizenz. Sie können eine Kopie der Lizenz zu erhalten.
+license: Licensed to the Apache Software Foundation (ASF) under one or more contributor license agreements. See the NOTICE file distributed with this work for additional information regarding copyright ownership. The ASF licenses this file to you under the Apache License, Version 2.0 (the "License"); you may not use this file except in compliance with the License. You may obtain a copy of the License at
 
-           http://www.Apache.org/licenses/LICENSE-2.0 sofern gesetzlich erforderlich oder schriftlich vereinbart, ist die Software unter der Lizenz verteilt auf einer "AS IS" BASIS, ohne Gewährleistungen oder Bedingungen irgendwelcher Art, weder ausdrücklich noch stillschweigend.  Finden Sie die Lizenz für die jeweilige Sprache, EZB, Berechtigungen und Beschränkungen
+           http://www.apache.org/licenses/LICENSE-2.0
+    
+         Unless required by applicable law or agreed to in writing,
+         software distributed under the License is distributed on an
+         "AS IS" BASIS, WITHOUT WARRANTIES OR CONDITIONS OF ANY
+         KIND, either express or implied.  See the License for the
+         specific language governing permissions and limitations
     
 
-## unter der Lizenz.
+## under the License.
 
 # Sicherheitshandbuch
 
@@ -27,14 +33,8 @@ Die folgende Anleitung beinhaltet einige bewährte Sicherheitsmethoden, die Sie,
 
 *   Lesen und verstehen der Whitelist-Guide
 
-*   Standardmäßig wird die Whitelist auf einem neu erstellten app ermöglichen den Zugriff auf jede Domäne durch die `<access>` Tag: `<access origin="*">` Wenn Netzwerkanforderungen, die anhand der weißen Liste ausgewertet werden soll, dann es wichtig ist, dies zu ändern und erlauben nur die Domänen, denen Sie Zugriff benötigen. Dies kann durch Bearbeiten der Anwendungsebene Config Datei unter: `{project}/config.xml` (Referenzen) oder `{project}/www/config.xml` (ältere Projekte)
-
-*   Android ist Whitelist auf Cordova 2.9.x gilt als sicher, jedoch wurde es entdeckt, dass wenn foo.com in der weißen Liste enthalten ist, foo.com.evil.com die Whitelist-Prüfung zu bestehen könne. Dieses Problem wurde behoben in Cordova 3.x.
-
 *   Domain-Whitelist funktioniert nicht auf Android API 10 und unten und WP8 für Iframes und XMLHttpRequest. Dies bedeutet ein Angreifer kann einer beliebigen Domäne in einem Iframe laden und jedes Skript auf dieser Seite in Iframe direkt auf Cordova JavaScript-Objekte und die entsprechenden native Java-Objekte zugreifen kann. Sie sollten dies in Betracht ziehen, beim Erstellen von Anwendungen für diese Plattformen. In der Praxis bedeutet dies, um sicherzustellen, dass Sie Ziel einer höher als 10 Android API und, wenn möglich nicht Iframe zu verwenden, um externe Inhalte - laden das InAppBrowser-Plugin oder andere Drittanbieter Plug-ins verwenden.
 
-*   Auf Android ab Cordova 3.6.0 muss man jetzt Whitelist URLs außerhalb Ihrer Anwendung, wenn die Anwendung Links zu den URLs generiert. Wenn Sie Anwendung generiert `tel:` , `geo:` , `sms:` , `intent:` oder ähnlichen URLs oder Links zu externen Inhalten, die Sie erwarten, dass im Browser des Benutzers zu öffnen, dann müssen Sie Ihrer weißen Liste zu aktualisieren. Finden Sie im Whitelist für Details.
-
 ## Iframes und die Id Rückrufmechanismus
 
 Wenn Inhalte in einem Iframe aus einer Whitelist-Domäne bereitgestellt werden, haben diese Domäne Zugriff auf die native Cordova-Brücke. Dies bedeutet, dass Sie ein Drittanbieter-Werbe-Netzwerk Whitelist und dienen diese anzeigen über ein Iframe, ist es möglich, dass eine böswillige Anzeige ist aus Iframe ausbrechen und bösartige Aktionen ausführen können. Aus diesem Grund sollten Sie in der Regel nicht Iframes verwenden, wenn Sie den Server steuern, der den Iframe-Inhalt hostet. Beachten Sie, dass es Drittanbieter Plug-ins zur Verfügung gibt, um Werbe-Netzwerke zu unterstützen. Beachten Sie, dass diese Aussage nicht für iOS, nämlich alles gilt, einschließlich der Iframe Verbindungen abfängt.

http://git-wip-us.apache.org/repos/asf/cordova-docs/blob/755545e2/docs/de/edge/guide/appdev/whitelist/index.md
----------------------------------------------------------------------
diff --git a/docs/de/edge/guide/appdev/whitelist/index.md b/docs/de/edge/guide/appdev/whitelist/index.md
index 4969c0b..28d349b 100644
--- a/docs/de/edge/guide/appdev/whitelist/index.md
+++ b/docs/de/edge/guide/appdev/whitelist/index.md
@@ -15,47 +15,51 @@ license: Licensed to the Apache Software Foundation (ASF) under one or more cont
 
 # Whitelist-Guide
 
-Domain-Whitelist ist ein Sicherheitsmodell, das den Zugriff steuert an externe Domänen, die auf die Anwendung keine Kontrolle hat. Cordova des Standardsicherheitsrichtlinien ermöglicht Zugriff auf jeder Website. Sie sollten vor dem Umzug Ihre Anwendung auf die Produktion, eine Whitelist zu formulieren und ermöglichen den Zugriff auf bestimmte Netzwerk-Domains und Sub-Domains.
+Domain-Whitelist ist ein Sicherheitsmodell, das den Zugriff steuert an externe Domänen, die auf die Anwendung keine Kontrolle hat. Cordova bietet eine konfigurierbare Sicherheitspolitik definieren, welche externen Websites zugegriffen werden können. Standardmäßig werden neue apps so konfiguriert, dass Zugriff auf jeder Website. Sie sollten vor dem Umzug Ihre Anwendung auf die Produktion, eine Whitelist zu formulieren und ermöglichen den Zugriff auf bestimmte Netzwerk-Domains und Sub-Domains.
 
-Cordova entspricht der [W3C Widget Access][1] -Spezifikation, die abhängig von der `<access>` Element innerhalb der app `config.xml` Datei Netzwerkzugriff auf bestimmte Domänen aktivieren. Für Projekte, die auf der CLI-Workflow in der Command-Line Interface beschrieben, befindet sich diese Datei im Wurzelverzeichnis des Projekts. Sonst sind die Standorte für plattformspezifische Entwicklungswege, in den folgenden Abschnitten aufgeführt. (Siehe die verschiedenen Plattform-Leitfäden für weitere Informationen auf jeder Plattform.)
+Für Android und iOS (Stand ihren 4,0 Releases) ist Cordovas Sicherheitspolitik erweiterbar über eine Plugin-Schnittstelle. Ihre Anwendung sollte [Cordova-Plugin-Whitelist][1], verwenden, wie es höhere Sicherheit und Konfigurierbarkeit als frühere Versionen von Cordova bietet. Es ist, zwar möglich, eigene Whitelist-Plugin implementieren empfiehlt es sich nicht, wenn Ihre app sehr spezifischen Sicherheitsanforderungen Politik hat. Finden Sie die [Cordova-Plugin-Whitelist][1] für Informationen zur Verwendung und Konfiguration.
 
- [1]: http://www.w3.org/TR/widgets-access/
+ [1]: https://github.com/apache/cordova-plugin-whitelist
 
-Die folgenden Beispiele veranschaulichen die Whitelist-Syntax:
+Für andere Plattformen entspricht Cordova der [W3C Widget Zugang][2]-Spezifikation, die auf die `< access >`-Element innerhalb `der app Datei config.XML aktivieren Netzwerkzugriff auf bestimmte Domänen` angewiesen ist. Für Projekte, die auf der CLI-Workflow in der Command-Line Interface beschrieben, befindet sich diese Datei im Wurzelverzeichnis des Projekts. Sonst sind die Standorte für plattformspezifische Entwicklungswege, in den folgenden Abschnitten aufgeführt. (Siehe die verschiedenen Plattform-Leitfäden für weitere Informationen auf jeder Plattform.)
 
-*   Zugang zu [google.com][2]:
+ [2]: http://www.w3.org/TR/widgets-access/
+
+Die folgenden Beispiele veranschaulichen `< access >` Whitelist-Syntax:
+
+*   Zugang zu [google.com][3]:
     
         <access origin="http://google.com" />
         
 
-*   Zugriff auf die sicheren [google.com][3] ( `https://` ):
+*   Zugriff auf die sicheren [google.com][4] ( `https://` ):
     
         <access origin="https://google.com" />
         
 
-*   Zugriff auf die Subdomain [maps.google.com][4]:
+*   Zugriff auf die Subdomain [maps.google.com][5]:
     
         <access origin="http://maps.google.com" />
         
 
-*   Zugriff auf alle Subdomains von [google.com][2], z. B. [mail.google.com][5] und [docs.google.com][6]:
+*   Zugriff auf alle Subdomains von [google.com][3], z. B. [mail.google.com][6] und [docs.google.com][7]:
     
         <access origin="http://*.google.com" />
         
 
-*   Zugriff auf *alle* Domänen, z. B. [Google.de][2] und [developer.mozilla.org][7]:
+*   Zugriff auf *alle* Domänen, z. B. [Google.de][3] und [developer.mozilla.org][8]:
     
         <access origin="*" />
         
     
     Dies ist der Standardwert für neu erstellte CLI-Projekte.
 
- [2]: http://google.com
- [3]: https://google.com
- [4]: http://maps.google.com
- [5]: http://mail.google.com
- [6]: http://docs.google.com
- [7]: http://developer.mozilla.org
+ [3]: http://google.com
+ [4]: https://google.com
+ [5]: http://maps.google.com
+ [6]: http://mail.google.com
+ [7]: http://docs.google.com
+ [8]: http://developer.mozilla.org
 
 Beachten Sie, dass einige Webseiten automatisch auf deren Homepage zu einer anderen Url, z. B. mit Https-Protokoll oder eine landesspezifische Domain umleiten können. Zum Beispiel http://www.google.com leitet sich für die Nutzung von SSL/TLS bei https://www.google.com, und dann kann weiter leiten in eine geography-Instanz wie https://www.google.co.uk. Solche Szenarien erfordern veränderte oder zusätzliche Whitelist-Einträge über Ihre ersten Bedarfs. Bitte berücksichtigen Sie dies, wie Sie Ihre Whitelist erstellen.
 
@@ -67,91 +71,38 @@ Plattformspezifische Whitelisting-Regeln werden in `res/xml/config.xml` gefunden
 
 ## Android Whitelisting
 
-Plattformspezifische Whitelisting-Regeln werden in `res/xml/config.xml` gefunden.
-
-**Hinweis**: auf Android 2.3 und früher Domäne Whitelisting funktioniert nur für `Href`-Links, Ressourcen wie Bilder und Scripte nicht verwiesen. Ergreifen Sie, um die Skripte von injiziert in die Anwendung zu vermeiden.
-
-**Hinweis**: um zu verhindern, dass externe URLs wie `mailto:` in der Webview Cordova ab Cordova 3.6.0, öffnen angeben `Herkunft = "*"` wird implizit Regeln für http- und Https-Protokolle hinzufügen. Wenn Sie Zugriff auf zusätzliche benutzerdefinierte Protokolle benötigen, sollte dann Sie auch sie ausdrücklich auf die Whitelist hinzufügen. Auch "Externe Anwendung Whitelist" weiter unten finden Sie weitere Informationen zum Starten von externer Anwendungen durch URL.
-
-**Hinweis**: einige Netzwerkanfragen gehen nicht durch die Cordova Whitelist. Dazu gehören < Video > und < Audio > Resouces WebSocket-Verbindungen (auf Android 4.4 +) und eventuell mit anderen nicht-http-Anforderungen. Unter Android 4.4 + können Sie einen [CSP][8]-Header in Ihre HTML-Dokumente Zugriff auf diese Ressourcen beschränkt aufnehmen. Unter älteren Versionen von Android kann es nicht möglich, sie zu beschränken sein.
-
- [8]: https://developer.mozilla.org/en-US/docs/Web/Security/CSP/Introducing_Content_Security_Policy
-
-### Externe Anwendung Whitelist
-
-Cordova 3.6.0 führt eine zweite Whitelist zur Einschränkung der URLs zulässig sind, externe Anwendungen starten. In früheren Versionen von Cordova, alle nicht-http-URLs wie `Mailto:`, `Geo:`, `sms:` und `intent`, durften implizit das Ziel eines < a >-Tags sein. Aufgrund des Potenzials für eine Anwendung auf Informationen zum Speicherverlust wenn eine XSS-Schwachstelle erlaubt einen Angreifer beliebige Verknüpfungen erstellen muss diese URLs Whitelisted, ab Cordova 3.6.0.
-
-Damit ein URL-Muster, eine externe Anwendung zu starten, verwenden Sie einen < Zugang >-Tag in der Datei `"config.xml"` mit dem `launch-external`-Attributsatz.
-
-Beispiele:
-
-*   Links zum Senden von SMS-Nachrichten zu ermöglichen:
-    
-        <access origin="sms:*" launch-external="yes" />
-        
-
-*   Links zu Maps öffnen zu ermöglichen:
-    
-        <access origin="geo:*" launch-external="yes" />
-        
-
-*   Links zu "example.com" in einem externen Browser öffnen können:
-    
-        <access origin="http://example.com/*" launch-external="yes" />
-        
-
-*   Alle nicht-weißen Websites in einem externen Browser öffnen zu können: (Dies ist dasselbe wie das vorherige Verhalten für nicht-weißen URLs)
-    
-        <access origin="http://*" launch-external="yes" />
-        <access origin="https://*" launch-external="yes" />
-        
-
-*   Ermöglicht Zugriff auf alle URLs, die Rückkehr zur Politik Cordova 3.5.0 (nicht empfohlen):
-    
-        <access origin="*" launch-external="yes" />
-        
-
-Beim Navigieren zu einer URL aus Ihrer Anwendung die Interal Whitelist wird zuerst getestet, und wird die URL nicht Whitelisted gibt, dann die externe Whitelist wird getestet. Dies bedeutet, dass jeder `http:` oder `https:` URLs, welche sowohl Whitelists entsprechen innerhalb der Cordova-Anwendung geöffnet wird, anstatt den externen Browser starten.
+Wie oben, siehe [Cordova-Plugin-Whitelist][1] für Details. Cordova-Android vor 4.0.0 finden Sie unter älteren Versionen dieser Dokumentation.
 
 ## iOS Whitelisting
 
-Die Plattform Whitelisting Regeln befinden sich im Verzeichnis Anwendung Namen Datei `config.xml`.
-
-Herkunft angegeben, ohne ein Protokoll wie `www.apache.org` anstatt `http://www.apache.org`, Standard aller `http`, `Https`, `ftp` und `ftps`-Systeme.
-
-Platzhalter auf der iOS-Plattform sind flexibler als in der Spezifikation des [W3C Widget Zugang][1]. Beispielsweise die folgenden greift alle Subdomains und Top-Level Domains wie `.com` und `.net`:
-
-        <access origin="*.google.*" />
-    
-
-Im Gegensatz zu der Android-Plattform oben, navigieren zu nicht zugelassenen Domains über `href` verhindert Hyperlink auf iOS die Seite überhaupt nicht öffnen.
+Wie oben, siehe [Cordova-Plugin-Whitelist][1] für Details. Cordova-Ios vor 4.0.0 finden Sie unter älteren Versionen dieser Dokumentation.
 
 ## BlackBerry 10 Whitelisting
 
-Die Whitelist-Regeln werden in `www/config.xml` gefunden.
+Die Whitelist-Regeln werden in `www/config.xml` gefunden..
 
 BlackBerry 10 Verwendung von Platzhaltern unterscheidet sich von anderen Plattformen auf zwei Arten:
 
-*   Alle Inhalte erreichbar `XMLHttpRequest` müssen explizit deklariert werden. Festlegen von `origin="*"` funktioniert nicht in diesem Fall. Alternativ alle Web-Sicherheit kann deaktiviert werden mit der `WebSecurity` bevorzugt in der BlackBerry Configuration beschrieben:
+*   Alle Inhalte erreichbar `XMLHttpRequest` muss explizit deklariert werden. Festlegen von `origin="*"` funktioniert nicht in diesem Fall. Alternativ kann die gesamte Websicherheit verwenden die `WebSecurity`-Präferenz beschrieben in BlackBerry-Konfiguration deaktiviert werden:
     
         <preference name="websecurity" value="disable" />
         
 
-*   Als Alternative zur Einstellung `*.domain` , legen Sie ein zusätzliches `subdomains` -Attribut auf `true` . Es sollte festgelegt werden, um `false` standardmäßig. Beispielsweise Folgendes ermöglicht den Zugriff auf `google.com` , `maps.google.com` , und `docs.google.com` :
+*   Als Alternative zur Einstellung `*.domain` ein zusätzliche `Subdomains`-Attribut auf `true` festgelegt. Es sollte standardmäßig auf `false` festgelegt werden. Beispielsweise ermöglicht Folgendes den Zugriff auf `google.com` und `maps.google.com` `docs.google.com`:
     
         <access origin="http://google.com" subdomains="true" />
         
     
-    Die folgenden Narrows Zugang zu `google.com` :
+    Die folgenden Narrows-Zugang zu `google.com`:
     
         <access origin="http://google.com" subdomains="false" />
         
     
-    Geben Sie Zugriff auf alle Domänen, einschließlich der lokales `file://` Protokoll:
+    Geben Sie Zugriff auf alle Domänen, einschließlich lokalen `file://` Protokoll an:
     
     <access origin="*" subdomains="true" />
 
-(Weitere Informationen zum Support finden Sie BlackBerry Dokumentation auf dem [access element][9].)
+(Weitere Informationen zum Support finden Sie BlackBerry Dokumentation auf dem [Access-element][9].)
 
  [9]: https://developer.blackberry.com/html5/documentation/ww_developing/Access_element_834677_11.html
 
@@ -166,7 +117,7 @@ In Firefox-OS gibt es kein Konzept für Whitelisting eine bestimmte Domäne. Sta
     </platform>
     
 
-Das `XMLHttpRequest`-Objekt muss mit zwei Parametern `mozAnon` und `mozSystem` instanziiert werden:
+Das `XMLHttpRequest`-Objekt muss mit zwei Parametern `MozAnon` und `MozSystem` instanziiert werden:
 
     var request = new XMLHttpRequest({
         mozAnon: true,
@@ -175,24 +126,12 @@ Das `XMLHttpRequest`-Objekt muss mit zwei Parametern `mozAnon` und `mozSystem` i
 
 Diese Lösung ist transparent, so gibt es keinen Unterschied für andere Plattformen.
 
-## iOS Änderungen in 3.1.0
-
-Vor Version 3.1.0 enthalten Cordova-iOS einige nicht-standard-Erweiterungen für die Domäne Whilelisting Regelung von anderen Cordova-Plattformen unterstützt. Ab 3.1.0 entspricht die iOS-Whitelist jetzt die Ressource-Whitelist-Syntax an der Spitze dieses Dokuments beschrieben. Wenn Sie ein von Pre-3.1.0 Upgrade und Sie wurden diese Erweiterungen verwenden, müssen Sie der Datei `config.xml` ändern um Whitelisting weiter den gleichen Satz von Ressourcen wie vor.
-
-Insbesondere diese Muster müssen aktualisiert werden:
-
-*   " `apache.org` " (kein Protokoll): dieser zuvor übereinstimmen würde, `http` , `https` , `ftp` , und `ftps` Protokolle. Ändern Sie in " `*://apache.org/*` " gehören alle Protokolle oder eine Zeile für jedes Protokoll unterstützt werden müssen.
-
-*   " `http://apache.*` " (Wildcard am Ende der Domäne): Dies würde zuvor übereinstimmen, alle top-level-Domains, einschließlich alle mögliche zwei-Buchstaben-TLDs (aber nicht nützliche Domänen mag. co.uk). Zusätzlich eine Zeile für jede TLD, die Sie eigentlich kontrollieren und müssen auf die Whitelist.
-
-*   " `h*t*://ap*he.o*g` " (Platzhalter für zufällige Buchstaben fehlen): Diese werden nicht mehr unterstützt; Änderung eine Zeile für jede Domäne zu Protokoll, dass Sie tatsächlich auf die Whitelist benötigen.
-
 ## Windows Phone Whitelisting
 
 Die Whitelist-Regeln für Windows Phone 8 befinden sich in der app Datei `config.xml`.
 
 ## Tizen Whitelisting
 
-Whitelisting-Regeln werden in der app `config.xml`-Datei gefunden. Die Plattform basiert auf dem gleichen `subdomains`-Attribut als die BlackBerry-Plattform. (Weitere Informationen zur Unterstützung finden Sie Tizens Dokumentation für das [access element][11].)
+Whitelisting-Regeln werden in der app-`config.xml`-Datei gefunden. Die Plattform basiert auf dem gleichen `subdomains`-Attribut als die BlackBerry-Plattform. (Weitere Informationen zur Unterstützung finden Sie Tizens Dokumentation für das [Access-element][11].)
 
  [11]: https://developer.tizen.org/help/index.jsp?topic=%2Forg.tizen.web.appprogramming%2Fhtml%2Fide_sdk_tools%2Fconfig_editor_w3celements.htm
\ No newline at end of file

http://git-wip-us.apache.org/repos/asf/cordova-docs/blob/755545e2/docs/de/edge/guide/cli/index.md
----------------------------------------------------------------------
diff --git a/docs/de/edge/guide/cli/index.md b/docs/de/edge/guide/cli/index.md
index 0f5e808..b30546d 100644
--- a/docs/de/edge/guide/cli/index.md
+++ b/docs/de/edge/guide/cli/index.md
@@ -206,71 +206,71 @@ Eine Liste dieser Plugins, einschließlich zusätzliche Drittanbieter Plug-ins d
 
 Nur bei der Suche nach der `bar` Erträge und weiteres Ergebnis:
 
-        org.apache.cordova.statusbar - Cordova StatusBar Plugin
+        cordova-plugin-statusbar - Cordova StatusBar Plugin
     
 
 Der `cordova plugin add` Befehl müssen Sie das Repository für den Plugin-Code angeben. Hier sind Beispiele für die Verwendung der CLI die app Features hinzugefügt:
 
 *   Grundlegenden Geräteinformationen (Device-API):
     
-        $ cordova plugin add org.apache.cordova.device
+        $ cordova plugin add cordova-plugin-device
         
 
 *   Netzwerkverbindung und Batterie-Veranstaltungen:
     
-        $ cordova plugin add org.apache.cordova.network-information
-        $ cordova plugin add org.apache.cordova.battery-status
+        $ cordova plugin add cordova-plugin-network-information
+        $ cordova plugin add cordova-plugin-battery-status
         
 
 *   Beschleunigungssensor, Kompass und Geolocation:
     
-        $ cordova plugin add org.apache.cordova.device-motion
-        $ cordova plugin add org.apache.cordova.device-orientation
-        $ cordova plugin add org.apache.cordova.geolocation
+        $ cordova plugin add cordova-plugin-device-motion
+        $ cordova plugin add cordova-plugin-device-orientation
+        $ cordova plugin add cordova-plugin-geolocation
         
 
 *   Kamera, Medien-Wiedergabe und Aufnahme:
     
-        $ cordova plugin add org.apache.cordova.camera
-        $ cordova plugin add org.apache.cordova.media-capture
-        $ cordova plugin add org.apache.cordova.media
+        $ cordova plugin add cordova-plugin-camera
+        $ cordova plugin add cordova-plugin-media-capture
+        $ cordova plugin add cordova-plugin-media
         
 
 *   Zugriff auf Dateien auf Gerät oder Netzwerk (File API):
     
-        $ cordova plugin add org.apache.cordova.file
-        $ cordova plugin add org.apache.cordova.file-transfer
+        $ cordova plugin add cordova-plugin-file
+        $ cordova plugin add cordova-plugin-file-transfer
         
 
 *   Benachrichtigung per Dialogfeld oder Vibration:
     
-        $ cordova plugin add org.apache.cordova.dialogs
-        $ cordova plugin add org.apache.cordova.vibration
+        $ cordova plugin add cordova-plugin-dialogs
+        $ cordova plugin add cordova-plugin-vibration
         
 
 *   Kontakte:
     
-        $ cordova plugin add org.apache.cordova.contacts
+        $ cordova plugin add cordova-plugin-contacts
         
 
 *   Globalisierung:
     
-        $ cordova plugin add org.apache.cordova.globalization
+        $ cordova plugin add cordova-plugin-globalization
         
 
 *   SplashScreen:
     
-        $ cordova plugin add org.apache.cordova.splashscreen
+        $ cordova plugin add cordova-plugin-splashscreen
         
 
 *   Neue Browserfenster öffnen (InAppBrowser):
     
-        $ cordova plugin add org.apache.cordova.inappbrowser
+        $ cordova plugin add cordova-plugin-inappbrowser
         
 
 *   Debug-Konsole:
     
-        $ cordova plugin add org.apache.cordova.console
+        $ cordova plugin add cordova-plugin-console
         
 
 **Hinweis**: die CLI fügt Plugin-Code entsprechend für jede Plattform. Wenn Sie mit Low-Level-Shell-Werkzeugen oder Platform SDKs wie in der Übersicht beschrieben entwickeln wollen, müssen Sie das Plugman-Dienstprogramm zum Hinzufügen von Plugins separat für jede Plattform ausführen. (Weitere Informationen finden Sie unter Using Plugman zu Plugins verwalten.)
@@ -278,31 +278,31 @@ Der `cordova plugin add` Befehl müssen Sie das Repository für den Plugin-Code
 Verwendung `plugin ls` (oder `plugin list` , oder `plugin` von selbst) derzeit anzeigen Plugins installiert. Jede zeigt durch seinen Bezeichner:
 
         $ cordova plugin ls    # or 'plugin list'
-        [ 'org.apache.cordova.console' ]
+        [ 'cordova-plugin-console' ]
     
 
 Um ein Plugin zu entfernen, finden Sie es durch den gleichen Bezeichner, der in der Liste angezeigt wird. Zum Beispiel, ist hier, wie Sie Unterstützung für eine Debug-Konsole aus einer Release-Version entfernen würde:
 
-        $ cordova plugin rm org.apache.cordova.console
-        $ cordova plugin remove org.apache.cordova.console    # same
+        $ cordova plugin rm cordova-plugin-console
+        $ cordova plugin remove cordova-plugin-console    # same
     
 
 Sie können Batch-entfernen oder Hinzufügen von Plugins durch mehr als ein Argument für jeden Befehl angeben:
 
-        $ cordova plugin add org.apache.cordova.console org.apache.cordova.device
+        $ cordova plugin add cordova-plugin-console cordova-plugin-device
     
 
 ## Erweiterte Plugin-Optionen
 
 Wenn Sie eine Plugin hinzufügen, können mehrere Optionen Sie angeben, wo Sie das Plugin zu holen. Die obigen Beispiele verwenden eine bekannte `registry.cordova.io` Registrierung und das Plugin wird angegeben durch die `id` :
 
-        $ cordova plugin add org.apache.cordova.console
+        $ cordova plugin add cordova-plugin-console
     
 
 Die `id` kann auch die Plugin-Versionsnummer, angefügt nach enthalten einen `@` Charakter. Die `latest` Version ist ein Alias für die aktuellste Version. Zum Beispiel:
 
-        $ cordova plugin add org.apache.cordova.console@latest
-        $ cordova plugin add org.apache.cordova.console@0.2.1
+        $ cordova plugin add cordova-plugin-console@latest
+        $ cordova plugin add cordova-plugin-console@0.2.1
     
 
 Wenn das Plugin nicht registriert ist `registry.cordova.io` aber befindet sich in einem anderen Git Repository, Sie können eine Alternative URL angeben:

http://git-wip-us.apache.org/repos/asf/cordova-docs/blob/755545e2/docs/de/edge/guide/hybrid/plugins/index.md
----------------------------------------------------------------------
diff --git a/docs/de/edge/guide/hybrid/plugins/index.md b/docs/de/edge/guide/hybrid/plugins/index.md
index ea8ed4a..8bc3158 100644
--- a/docs/de/edge/guide/hybrid/plugins/index.md
+++ b/docs/de/edge/guide/hybrid/plugins/index.md
@@ -38,7 +38,7 @@ Das Plugin Repository muss eine Top-Level-Funktion `plugin.xml` manifest-Datei.
 
         <?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
         <plugin xmlns="http://apache.org/cordova/ns/plugins/1.0"
-                id="org.apache.cordova.device" version="0.2.3">
+                id="cordova-plugin-device" version="0.2.3">
             <name>Device</name>
             <description>Cordova Device Plugin</description>
             <license>Apache 2.0</license>

http://git-wip-us.apache.org/repos/asf/cordova-docs/blob/755545e2/docs/de/edge/guide/platforms/amazonfireos/index.md
----------------------------------------------------------------------
diff --git a/docs/de/edge/guide/platforms/amazonfireos/index.md b/docs/de/edge/guide/platforms/amazonfireos/index.md
index afbb01a..56d5c52 100644
--- a/docs/de/edge/guide/platforms/amazonfireos/index.md
+++ b/docs/de/edge/guide/platforms/amazonfireos/index.md
@@ -64,7 +64,7 @@ Auf Mac, Linux oder andere Unix-ähnliche Plattformen, können Sie einen Text-Ed
 
 Dies macht die SDK-Tools im neu eröffneten terminal-Fenster verfügbar. Sonst laufen Sie hier, um sie in der aktuellen Sitzung zur Verfügung stellen:
 
-    $ Quelle ~/.bash_profile
+    $ source ~/.bash_profile
     
 
 #### Windows-Pfad

http://git-wip-us.apache.org/repos/asf/cordova-docs/blob/755545e2/docs/de/edge/guide/platforms/android/index.md
----------------------------------------------------------------------
diff --git a/docs/de/edge/guide/platforms/android/index.md b/docs/de/edge/guide/platforms/android/index.md
index 239e3b4..e4a9a36 100644
--- a/docs/de/edge/guide/platforms/android/index.md
+++ b/docs/de/edge/guide/platforms/android/index.md
@@ -19,11 +19,11 @@ Diese Anleitung zeigt wie Ihr SDK-Umgebung einrichten, um Cordova apps für Andr
 
 ## Anforderungen und Unterstützung
 
-Cordova für Android ist das Android SDK erforderlich. Finden Sie unter das Android SDK- [Systemanforderungen][1].
+Cordova für Android erfordert das Android SDK, welches auf OS X, Linux oder Windows Betriebssystem installiert werden konnte. Finden Sie unter das Android SDK- [Systemanforderungen][1].
 
- [1]: http://developer.android.com/sdk/index.html
+ [1]: http://developer.android.com/sdk/index.html#Requirements
 
-Cordova unterstützt Android 2.3.x (Lebkuchen, beginnend mit Android API-Ebene 10) und 4.x. Als allgemeine Regel werden Android Versionen von Cordova nicht unterstützt, wie sie unter 5 % auf Googles [Verteilung Dashboard][2]sinken. Androide Versionen früher als API Stufe 10 und die 3.x-Versionen (Waben, API-Level 11-13) unterschreiten deutlich die 5 %-Schwelle.
+Cordova unterstützt Android 4.0.x (beginnend mit Android API-Ebene 14) und höher. Als allgemeine Regel werden Android Versionen von Cordova nicht unterstützt, wie sie unter 5 % auf Googles [Verteilung Dashboard][2]sinken. Androide Versionen früher als API Stufe 10 und die 3.x-Versionen (Waben, API-Level 11-13) unterschreiten deutlich die 5 %-Schwelle.
 
  [2]: http://developer.android.com/about/dashboards/index.html
 
@@ -37,22 +37,34 @@ Der Cordova-Download enthält separate Archiv für jede Plattform. Achten Sie da
 
 Diese Shell-Tools können Sie erstellen, erstellen und Ausführen von Android apps. Informationen über die zusätzliche Befehlszeilenschnittstelle, die Plugin-Features für alle Plattformen aktiviert, finden Sie unter Using Plugman zu Plugins verwalten. Details zum Entwickeln von Plugins finden Sie in der Anwendung-Plugins.
 
-Installieren Sie das Android SDK von [developer.android.com/sdk][4]. Das androide Sdk wird als 'Adt - Bundle - < os > - < Arch > - < Ver >' Datei verteilt. Unter Windows ist das Adt-Bundle mit einem Installer gepackt. Einfach entpacken Sie auf OSX und Linux, das Adt-Bundle in der Lage, die Sie speichern Entwicklungstools. [Weitere detaillierte Informationen über Android SDK Setup finden Sie hier][5]
+## Installieren Sie das Java Development Kit (JDK)
 
- [4]: http://developer.android.com/sdk/
- [5]: http://developer.android.com/sdk/installing/bundle.html
+Installieren Sie [Java Development Kit (JDK) 7][4] oder höher.
 
-Für Cordova Befehlszeilentools zur Arbeit oder die CLI, das darauf basiert, müssen Sie das SDK enthalten `tools` und `platform-tools` Verzeichnisse in Ihrem `PATH` . Auf einem Mac können Sie einen Text-Editor zum Erstellen oder ändern die `~/.bash_profile` -Datei eine Zeile wie die folgende, je nachdem, wo das SDK installiert:
+ [4]: http://www.oracle.com/technetwork/java/javase/downloads/jdk7-downloads-1880260.html
 
-        Export PATH = ${PATH}: / Entwicklung/Adt-Bundle/Sdk/Plattform-Tools: / Entwicklung/Adt-Bundle/Sdk/Tools
+Wenn Sie auf Windows installieren, müssen Sie auch `JAVA_HOME` -Umgebungsvariable nach JDK-Installationspfad (z.B. C:\Program Files\Java\jdk1.7.0_75) festgelegt.
+
+## Das Android SDK installieren
+
+Installieren Sie [Android eigenständige SDK Tools][5] oder das [Android-Studio][6]. Procceed mit `Android-Studio` Wenn Sie planen, entwickeln neue Cordova für Android Plugins oder Verwenden von systemeigenen Tools ausführen und Debuggen der Android-Plattform. Andernfalls sind `Android Stand-Alone-SDK-Tools` genug, um erstellen und Bereitstellen von Android-Anwendung.
+
+ [5]: http://developer.android.com/sdk/installing/index.html?pkg=tools
+ [6]: http://developer.android.com/sdk/installing/index.html?pkg=studio
+
+Detaillierte Installationsanweisungen finden Sie im Rahmen der Installationslinks oben.
+
+Für Cordova Befehlszeilen-Tools für die Arbeit oder die CLI, das darauf basiert, müssen Sie das SDK `Tools` und `Plattform` Verzeichnisse im `Pfad`enthalten. Auf einem Mac können Sie einen Text-Editor zum Erstellen oder Ändern der Datei `~/.bash_profile` eine Zeile wie die folgende, je nachdem, wo das SDK installiert:
+
+        export PATH=${PATH}:/Development/android-sdk/platform-tools:/Development/android-sdk/tools
     
 
-Fügen Sie die Pfade für `java` und `ant` bei Bedarf. Diese Zeile in `~/.bash_profile` macht diese Werkzeuge in neu eröffneten terminal-Fenster verfügbar. Wenn Ihr terminal-Fenster bereits geöffnet in OSX oder ein Logout/Login auf Linux zu vermeiden ist, führen Sie dies, um sie in aktuellen terminal-Fenster zur Verfügung stellen:
+Diese Zeile in `~/.bash_profile` macht diese Werkzeuge in neu eröffneten terminal-Fenster verfügbar. Wenn Ihr terminal-Fenster bereits geöffnet in OSX oder ein Logout/Login auf Linux zu vermeiden ist, führen Sie dies, um sie in aktuellen terminal-Fenster zur Verfügung stellen:
 
-        $ Quelle ~/.bash_profile
+        $ source ~/.bash_profile
     
 
-Ändern Sie die `PATH` -Umgebung unter Windows 7:
+So ändern Sie die `PATH` -Umgebung unter Windows:
 
 1.  Klicken Sie auf das **Start** -Menü in der unteren linken Ecke des Desktops, mit der rechten Maustaste auf **Computer**, und wählen Sie **Eigenschaften**.
 
@@ -64,222 +76,193 @@ Fügen Sie die Pfade für `java` und `ant` bei Bedarf. Diese Zeile in `~/.bash_p
 
 5.  Fügen Sie Folgendes, um die `PATH` auf der Grundlage von wo Sie das SDK, zum Beispiel installiert:
     
-        ;C:\Development\adt-bundle\sdk\platform-Tools;C:\Development\adt-bundle\sdk\tools
+        ;C:\Development\android-sdk\platform-tools;C:\Development\android-sdk\tools
         
 
 6.  Speichern Sie den Wert und schließen Sie beide Dialogfelder zu.
 
-Sie müssen möglicherweise auch Java und Ant öffnen eine Eingabeaufforderung und geben aktivieren `java` , und geben Sie auch `ant` . Hängen Sie an den `PATH` je davon nicht ausgeführt:
+## SDK-Pakete installieren
 
-        ;%JAVA_HOME%\bin;%ANT_HOME%\bin
-    
+Android SDK Manager öffnen (z.B. über Terminal: `android`) und installieren:
 
-## Öffnen Sie ein neues Projekt im SDK
-
-Zu diesem Zeitpunkt zum Erstellen eines neuen Projekts können Sie zwischen das Cross-Plattform-CLI-Tool in der Kommandozeilen-Schnittstelle oder die Menge der Android-spezifischen Shell Tools beschrieben. Von in einem Quellcode-Verzeichnis ist hier der CLI-Ansatz:
+1.  Android 5.1.1 (API 22) Platform SDK
+2.  Android SDK-Build-Tools Version 19.1.0 oder höher
+3.  Android Unterstützung Repository (Extras)
 
-        $ cordova create hello com.example.hello HelloWorld
-        $ cd hello
-        $ cordova platform add android
-        $ cordova build
-    
-
-Hier ist der entsprechende Low-Level-Shell-Tool-Ansatz für Unix und Windows:
-
-        $ /path/to/cordova-android/bin/create /path/to/new/hello com.example.hello HelloWorld
-        C:\path\to\cordova-android\bin\create.bat C:\path\to\new\hello com.example.hello HelloWorld
-    
-
-Hier ist, wie man das SDK zu verwenden, um es zu ändern:
-
-1.  Starten Sie die **Eclipse** -Anwendung.
-
-2.  Wählen Sie **Neues Projekt** .
-
-3.  Wählen Sie **Android Projekt aus vorhandenem Code** aus dem daraufhin angezeigten Dialogfeld, und klicken Sie auf **weiter**:
-    
-    ![][6]
+Weitere Informationen finden Sie im [SDK-Pakete installieren][7] .
 
-4.  Wenn Sie die CLI verwenden, navigieren Sie zu dem `hello` Verzeichnis, die Sie für das Projekt erstellt, dann auf die `platforms/android` Unterverzeichnis. Alternativ verwenden Sie die `create` shell-Dienstprogramm, navigieren Sie einfach zu den `hello` Verzeichnis.
+ [7]: http://developer.android.com/sdk/installing/adding-packages.html
 
-5.  Drücken Sie **Fertig stellen**.
-
- [6]: img/guide/platforms/android/eclipse_new_project.png
-
-Sobald das Eclipse-Fenster wird geöffnet, erscheint ein rotes **X** auf ungelöste Probleme hinweisen. Wenn ja, gehen Sie zusätzlichen folgendermaßen:
-
-1.  Rechtsklick auf das Projektverzeichnis.
-
-2.  Die daraus resultierenden **Eigenschaften** wählen Sie im Dialogfeld **Android** aus dem Navigationsbereich.
-
-3.  Erstellen Sie Ziel für das Projekt zu, wählen Sie die höchste Android API-Ebene, die Sie installiert haben.
-
-4.  Klicken Sie auf **OK**.
-
-5.  Wählen Sie im Menü **Projekt** **Clean** . Dies sollten alle Fehler im Projekt korrigieren.
-
-## Erstellen Sie das Projekt
+## Konfigurieren Sie einen Emulator
 
-Bei Verwendung von CLI in der Entwicklung ist das Projektverzeichnis der obersten Ebene `www` Verzeichnis enthält die Quellcode-Dateien. Führen Sie diese im Projekt-Verzeichnis, die app neu zu erstellen:
+Android Sdk kein Standardinstanz Emulator standardmäßig zur Verfügung. Sie können eine neue mit `android` in der Befehlszeile erstellen. Die Presse **Tools → verwalten AVDs** (Android Virtual Devices), dann wählen Sie ein Element aus **Gerätedefinitionen** in dem daraufhin angezeigten Dialogfeld:
 
-        $ Cordova Build # Build erstellen alle Plattformen, die zusätzlichen $ Cordova waren android # Build Debuggen, für nur Android $ Cordova build Android--Debug # Build Debuggen für nur Android $ Cordova Build Android--Version # Build-Version für nur Android
-    
+![][8]
 
-Verwenden Sie die Android-spezifische-Shell-Werkzeugen in der Entwicklung, gibt es ein anderen Ansatz. Sobald Sie das Projekt generieren, die Standard-app-Quelle steht in den `assets/www` Unterverzeichnis. Nachfolgende Befehle stehen in seiner `cordova` Unterverzeichnis.
+ [8]: img/guide/platforms/android/asdk_device.png
 
-Der `build` Befehl reinigt Projektdateien und Umbauten, die app. Hier ist die Syntax für Mac und Windows. Das erste paar Beispiele Debuginformationen generiert, und die zweite baut die apps für Release:
+Presse **AVD erstellen**, ändern optional den Namen und drücken Sie **OK** um die Änderungen zu übernehmen.
 
-        $ /path/to/project/cordova/build --debug
-        C:\path\to\project\cordova\build.bat --debug
-    
-        $ /path/to/project/cordova/build --release
-        C:\path\to\project\cordova\build.bat --release
-    
+![][9]
 
-Beim Version zu erstellen, wenn Sie die folgenden Definitionen hinzufügen Ihre `local.properties` Datei, dann die APK erhalten unterzeichnet und ausgerichtet, so dass es bereit für den Upload auf der Google-Play-Store sein wird:
+ [9]: img/guide/platforms/android/asdk_newAVD.png
 
-        Key.Store=/users/Me/Developer/mykeystore.JKS key.alias=mykeyalias
-    
+Der AVD wird dann in der Liste **Android Virtual Devices** angezeigt:
 
-Wenn Sie den Schlüsselspeicher und/oder der Alias-Schlüssel ein Passwort haben, fordert Sie das Buildskript für das Kennwort. Sie müssen nicht die Passwörter in eine Eigenschaftsdatei definieren. Wenn Sie, um die Eingabeaufforderung zu vermeiden möchten, können Sie festlegen, sie in `local.properties` als `key.store.password` und `key.alias.password` . Sicherheitsbedenken bei diese Kennwörter bewusst sein, wenn Sie dies tun.
+![][10]
 
-## Konfigurieren Sie einen Emulator
+ [10]: img/guide/platforms/android/asdk_avds.png
 
-Sie können entweder die `cordova` CLI-Dienstprogramm oder Cordova's Android-zentrierte Shell tools eine app in einem Emulator ausgeführt. In jedem Fall muss das SDK zuerst konfiguriert werden um mindestens ein Gerät anzuzeigen. Verwenden Sie hierzu das Android SDK Manager, eine Java-Anwendung, die separat von Eclipse verläuft. Es gibt zwei Möglichkeiten, es zu öffnen:
+Um den Emulator als separate Anwendung zu öffnen, wählen Sie den AVD und **Starten**. Es bringt viel, wie es auf dem Gerät mit zusätzliche Steuerelemente für Hardware-Tasten zur Verfügung:
 
-1.  Führen Sie `android` in der Befehlszeile.
+![][11]
 
-2.  Eclipse, drücken Sie dieses Symbol in der Symbolleiste:
-    
-    ![][7]
+ [11]: img/guide/platforms/android/asdk_emulator.png
 
- [7]: img/guide/platforms/android/eclipse_android_sdk_button.png
+Für eine schnellere Erfahrung können Sie die `Virtual Machine-Beschleunigung` verwenden, um die Ausführungsgeschwindigkeit zu verbessern. Viele moderne CPUs bieten Erweiterungen um virtuelle Maschinen effizienter auszuführen. Bevor Sie versuchen, diese Art von Beschleunigung verwenden, müssen Sie bestimmen, ob Ihre aktuelle Entwicklungssystem CPU, unterstützt man die folgenden Virtualisierungstechnologien:
 
-Nach dem Öffnen zeigt das Android SDK Manager verschiedene Laufzeit-Bibliotheken:
+*   **Intel Virtualization Technology** (VT-X, Vmx) → [Intel VT-X unterstützt Prozessor Liste][12]
+*   **AMD Virtualization** (AMD-V, SVM), nur für Linux unterstützt (seit Mai 2006 gehören alle CPUs AMD AMD-V, außer Sempron).
 
-![][8]
+ [12]: http://ark.intel.com/products/virtualizationtechnology
 
- [8]: img/guide/platforms/android/asdk_window.png
+Eine weitere Möglichkeit herauszufinden, ob Ihr Prozessor Intel VT-X-Technologie unterstützt, es ist durch Ausführen des `Intel ® Processor Identification Utility`, für `Windows`Sie es im Intel [Download Center][13]herunterladen können oder können Sie das [Booteable-Dienstprogramm][14], das ist `Betriebssystemunabhängig`.
 
-Wählen Sie **Extras → Verwaltung AVDs** (Android Virtual Devices), dann wählen Sie ein Element aus **Gerätedefinitionen** in dem daraufhin angezeigten Dialogfeld:
+ [13]: https://downloadcenter.intel.com/Detail_Desc.aspx?ProductID=1881&DwnldID=7838
+ [14]: https://downloadcenter.intel.com/Detail_Desc.aspx?ProductID=1881&DwnldID=7840&lang=eng
 
-![][9]
+Nach dem Installieren und Ausführen des `Intel Processor Identification Utility` über Windows, erhalten Sie folgende Fenster, um zu prüfen, ob deine CPU den Virtualisierungs-Technologien unterstützt:
 
- [9]: img/guide/platforms/android/asdk_device.png
+![][15]
 
-Presse **AVD erstellen**, ändern optional den Namen und drücken Sie **OK** um die Änderungen zu übernehmen.
+ [15]: img/guide/platforms/android/intel_pid_util_620px.png
 
-![][10]
+Um den Emulator zu beschleunigen, müssen Sie downloaden und installieren Sie ein oder mehrere Bilder der `Intel X 86 Atom` -System sowie die `Intel Hardware beschleunigte Ausführung Manager (HAXM)`.
 
- [10]: img/guide/platforms/android/asdk_newAVD.png
+Öffnen Sie Ihr Android SDK Manager, und wählen Sie das `X 86 Intel Atom` Systemabbild, unabhängig davon, welche Version, die Sie testen möchten. Dann gehen Sie auf `Extras` und wählen Sie `Intel X 86 Emulator Accelerator (HAXM)`, und installieren Sie diese Pakete zu:
 
-Der AVD wird dann in der Liste **Android Virtual Devices** angezeigt:
+![][16]
 
-![][11]
+ [16]: img/guide/platforms/android/asdk_man_intel_image_haxm.png
 
- [11]: img/guide/platforms/android/asdk_avds.png
+Nach dem Download, das Intel-Installationsprogramm ausführen, das in Ihrem Android SDK unter `Extras/Intel/Hardware_Accelerated_Execution_Manager`zur Verfügung steht. **Hinweis**:`Wenn Sie irgendwelche Probleme Installation des Pakets finden Sie weitere Informationen und Schritt-für-Schritt-Anleitung, check this` [Intel Artikel][17].
 
-Um den Emulator als separate Anwendung zu öffnen, wählen Sie den AVD und **Starten**. Es bringt viel, wie es auf dem Gerät mit zusätzliche Steuerelemente für Hardware-Tasten zur Verfügung:
+ [17]: http://software.intel.com/en-us/android/articles/speeding-up-the-android-emulator-on-intel-architecture
 
-![][12]
+1.  Installieren Sie ein oder mehrere Bilder der `Intel X 86 Atom` -System sowie die `Intel Hardware beschleunigte Ausführung-Manager`finden Sie unter **Extras**.
 
- [12]: img/guide/platforms/android/asdk_emulator.png
+2.  Führen Sie das Intel-Installationsprogramm aus, das in Ihrem Android SDK unter `Extras/Intel/Hardware_Accelerated_Execution_Manager` zur Verfügung steht.
 
-## Bereitstellen auf Emulator
+3.  Erstellen Sie eine neue AVD, mit dem Ziel, die auf einem Intel-Bild festgelegt.
 
-An dieser Stelle können Sie die `cordova` CLI-Dienstprogramm zum Bereitstellen der Anwendung für den Emulator von der Befehlszeile aus:
+4.  Wenn Sie den Emulator zu starten, stellen Sie sicher, es gibt keine Fehlermeldungen angezeigt, der angibt, einer Störungsmeldung HAX Module laden.
 
-        $ Cordova emulieren android
-    
+## Erstellen eines neuen Projekts
 
-Andernfalls verwenden Sie die Alternative Shell-Schnittstelle:
+Zu diesem Zeitpunkt zum Erstellen eines neuen Projekts können Sie zwischen das Cross-Plattform-CLI-Tool in der Kommandozeilen-Schnittstelle oder die Menge der Android-spezifischen Shell Tools beschrieben. Von in einem Quellcode-Verzeichnis ist hier der CLI-Ansatz:
 
-        $ /path/to/project/cordova/run--Emulator
+        $ cordova create hello com.example.hello HelloWorld
+        $ cd hello
+        $ cordova platform add android
+        $ ccordova prepare              # or "cordova build"
     
 
-Standardvorrang welcher Emulator derzeit im SDK aktiviert ist, finden Sie in jeder von den Namen, den, die Sie bereitstellen:
+Hier ist der entsprechende Low-Level-Shell-Tool-Ansatz für Unix und Windows:
 
-        $ /path/to/project/cordova/run--Target = NAME
+        $ /path/to/cordova-android/bin/create /path/to/new/hello com.example.hello HelloWorld
+        C:\path\to\cordova-android\bin\create.bat C:\path\to\new\hello com.example.hello HelloWorld
     
 
-Dies drückt die app zum home-Bildschirm und startet es:
-
-![][13]
-
- [13]: img/guide/platforms/android/emulator2x.png
+## Erstellen Sie das Projekt
 
-Wenn Sie `run` die app Sie auch `build` es. Sie können zusätzliche anhängen, `--debug` , `--release` , und `--nobuild` Flags an, die Steuern, wie sie gebaut ist, oder sogar ob ein Umbau notwendig ist:
+Wenn Sie in der Entwicklung die CLI verwenden, enthält das Projektverzeichnis der obersten Ebene `Www` -Verzeichnis die Quelldateien. Führen Sie diese im Projekt-Verzeichnis, die app neu zu erstellen:
 
-        $ /path/to/project/cordova/run--Emulator--nobuild
+        $ cordova build                   # build all platforms that were added
+        $ cordova build android           # build debug for only Android
+        $ cordova build android --debug   # build debug for only Android
+        $ cordova build android --release # build release for only Android
     
 
-Wenn Sie stattdessen in Eclipse arbeiten, Maustaste auf das Projekt, und wählen Sie **Ausführen als → Android-Anwendung**. Sie möglicherweise aufgefordert, eine AVD angeben, wenn keine bereits geöffnet.
+Verwenden Sie die Android-spezifische-Shell-Werkzeugen in der Entwicklung, gibt es ein anderen Ansatz. Sobald Sie das Projekt erstellen, ist die Standard-app-Quelle verfügbar im Unterverzeichnis `assets/www` . Nachfolgende Befehle stehen in dessen `Cordova` -Unterverzeichnis.
 
-Für eine schnellere Erfahrung können Sie die `Virtual Machine Acceleration` um die Ausführungsgeschwindigkeit zu verbessern. Viele moderne CPUs bieten Erweiterungen um virtuelle Maschinen effizienter auszuführen. Bevor Sie versuchen, diese Art von Beschleunigung verwenden, müssen Sie bestimmen, ob Ihre aktuelle Entwicklungssystem CPU, unterstützt man die folgenden Virtualisierungstechnologien:
+Der `build` -Befehl reinigt Projektdateien und Umbauten, die app. Hier ist die Syntax für Mac und Windows. Das erste paar Beispiele Debuginformationen generiert, und die zweite baut die apps für Release:
 
-*   **Intel Virtualization Technology** (VT-X, Vmx) → [Intel VT-X unterstützt Prozessor Liste][14]
-*   **AMD Virtualization** (AMD-V, SVM), nur für Linux unterstützt (seit Mai 2006 gehören alle CPUs AMD AMD-V, außer Sempron).
+        $ /path/to/project/cordova/build --debug
+        C:\path\to\project\cordova\build.bat --debug
+    
+        $ /path/to/project/cordova/build --release
+        C:\path\to\project\cordova\build.bat --release
+    
 
- [14]: http://ark.intel.com/products/virtualizationtechnology
+## Die app bereitstellen
 
-Eine weitere Möglichkeit, herauszufinden, ob Ihr Prozessor Intel VT-X-Technologie unterstützt, ist es durch Ausführen der `Intel Processor Identification Utility` , für `Windows` können Sie es im Intel [Download Center][15]herunterladen, oder Sie können das [Booteable-Dienstprogramm][16], das ist`OS Independent`.
+`Cordova` -CLI-Dienstprogramm können Sie die Anwendung im Emulator oder das Gerät von der Befehlszeile aus bereitstellen:
 
- [15]: https://downloadcenter.intel.com/Detail_Desc.aspx?ProductID=1881&DwnldID=7838
- [16]: https://downloadcenter.intel.com/Detail_Desc.aspx?ProductID=1881&DwnldID=7840&lang=eng
+        $ cordova emulate android       #to deploy the app on a default iOS emulator
+        $ cordova run android --device  #to deploy the app on a connected device
+    
 
-Nach Installation und Ausführung der `Intel Processor Identification Utility` über Windows, erhalten Sie folgende Fenster, um zu prüfen, ob deine CPU den Virtualisierungs-Technologien unterstützt:
+Verwenden Sie andernfalls die Alternative Shell-Schnittstelle:
 
-![][17]
+        $ /path/to/project/cordova/run --emulator
+        $ /path/to/project/cordova/run --device
+    
 
- [17]: img/guide/platforms/android/intel_pid_util_620px.png
+Können Sie **cordova run android --list** alle verfügbaren Ziele sehen und **cordova run android --target=target_name** Anwendung auf ein bestimmtes Gerät oder einen Emulator ausführen (z. B. `cordova run android --target="Nexus4_emulator"`).
 
-Um den Emulator zu beschleunigen, müssen Sie downloaden und installieren eine oder mehrere `Intel x86 Atom` System-Images, als auch die`Intel Hardware Accelerated Execution Manager (HAXM)`.
+Sie können auch **cordova run --help** finden Sie unter zusätzliche Build und Ausführungsoptionen.
 
-Ihr Android SDK Manager zu öffnen, und wählen Sie die `Intel x86 Atom` Systemabbild, unabhängig davon, welche Version, die Sie testen möchten. Dann gehen Sie zu `Extras` und wählen Sie `Intel x86 Emulator Accelerator (HAXM)` , und diese Pakete installieren:
+Dies drückt die app zum home-Bildschirm und startet es:
 
 ![][18]
 
- [18]: img/guide/platforms/android/asdk_man_intel_image_haxm.png
+ [18]: img/guide/platforms/android/emulator2x.png
 
-Führen Sie nach dem Download das Intel-Installationsprogramm, das innerhalb Ihres Android SDK unter `extras/intel/Hardware_Accelerated_Execution_Manager` . **Hinweis**: `If you have any problems installing the package, you can find more information and step by step guidance check this` [Intel-Artikel][19] .
+Wenn Sie die app `run` Sie auch `build` es. Sie können zusätzliche Anhängen `--debug`, `--release`, und `--nobuild` -Flags zu steuern, wie sie gebaut ist, oder sogar ob ein Umbau notwendig ist:
 
- [19]: http://software.intel.com/en-us/android/articles/speeding-up-the-android-emulator-on-intel-architecture
+        $ /path/to/project/cordova/run --emulator --nobuild
+    
 
-1.  Installieren eine oder mehrere `Intel x86 Atom` System-Images als auch die `Intel Hardware Accelerated Execution Manager` , finden Sie unter **Extras**.
+## Andere Befehle
 
-2.  Führen Sie das Intel-Installationsprogramm aus, das innerhalb Ihres Android SDK unter verfügbar ist`extras/intel/Hardware_Accelerated_Execution_Manager`.
+Im folgenden wird ein detailliertes Protokoll der app, wie es läuft:
 
-3.  Erstellen Sie eine neue AVD, mit dem Ziel, die auf einem Intel-Bild festgelegt.
+        $ /path/to/project/cordova/log
+        C:\path\to\project\cordova\log.bat
+    
 
-4.  Wenn Sie den Emulator zu starten, stellen Sie sicher, es gibt keine Fehlermeldungen angezeigt, der angibt, einer Störungsmeldung HAX Module laden.
+Folgende reinigt die Projektdateien:
 
-## Bereitstellung auf Gerät
+        $ /path/to/project/cordova/clean
+        C:\path\to\project\cordova\clean.bat
+    
 
-Um eine app direkt auf das Gerät zu drücken, stellen Sie sicher, dass USB debugging auf dem Gerät wie beschrieben auf der [Android Developer-Website][20]aktiviert ist, und verwenden Sie einen Mini-USB-Kabel zu, um es an Ihr System anschließen.
+## Öffnen Sie ein neues Projekt im SDK
 
- [20]: http://developer.android.com/tools/device.html
+Nachdem android-Plattform zu Ihrem Projekt hinzugefügt haben, können Sie es von [Android][6]-Studio öffnen:
 
-Dieser CLI-Befehl können Sie die app auf das Gerät übertragen:
+1.  Starten Sie die **Android-Studio** -Anwendung.
 
-        $ Cordova android laufen
+2.  Wählen Sie **Import-Projekt (Eclipse ADT, Gradle usw.)**.
     
+    ![][19]
 
-... oder verwenden Sie diese Android-zentrierte Shellschnittstelle:
-
-        $ /path/to/project/cordova/run--Gerät
+3.  Wählen Sie die Stelle, wo die android-Plattform gespeicherten (`Ihr/Projekt/Plattformen/Android` ist).
     
+    ![][20]
 
-Mit keine Flags angegeben der `run` Befehl erkennt ein angeschlossenes Gerät oder einen laufenden Emulator, wenn kein Gerät gefunden wird, andernfalls es fordert einen Emulator angeben.
+4.  Für die Frage, `Gradle Sync` können Sie einfach **Ja** beantworten.
 
-Führen Sie die app von Eclipse, Maustaste auf das Projekt und wählen Sie **Ausführen als → Android-Anwendung**.
+ [19]: img/guide/platforms/android/asdk_import_project.png
+ [20]: img/guide/platforms/android/asdk_import_select_location.png
 
-## Andere Befehle
+Sie können sind eingestellt jetzt bauen und führen Sie die Anwendung direkt vom `Android-Studio`.
 
-Im folgenden wird ein detailliertes Protokoll der app, wie es läuft:
+![][21]
 
-        $ /path/to/project/cordova/log C:\path\to\project\cordova\log.bat
-    
+ [21]: img/guide/platforms/android/asdk_import_done.png
 
-Folgende reinigt die Projektdateien:
+Finden Sie unter [Übersicht über Android-Studio][22] und und [erstellen und Ausführen von Android-Studio][23] für weitere Details.
 
-        $ /path/to/project/cordova/clean C:\path\to\project\cordova\clean.bat
\ No newline at end of file
+ [22]: http://developer.android.com/tools/studio/index.html
+ [23]: http://developer.android.com/tools/building/building-studio.html
\ No newline at end of file

http://git-wip-us.apache.org/repos/asf/cordova-docs/blob/755545e2/docs/de/edge/guide/platforms/android/tools.md
----------------------------------------------------------------------
diff --git a/docs/de/edge/guide/platforms/android/tools.md b/docs/de/edge/guide/platforms/android/tools.md
index 99467c5..c3d7ce2 100644
--- a/docs/de/edge/guide/platforms/android/tools.md
+++ b/docs/de/edge/guide/platforms/android/tools.md
@@ -65,6 +65,38 @@ Der `run` Befehl akzeptiert die folgenden *optionalen* Parameter:
 
 Vergewissern Sie sich, erstellen Sie mindestens ein Android virtuelles Gerät, sonst Sie werden aufgefordert zu tun mit dem `android` Befehl. Wenn mehr als eine AVD als Ziel verfügbar ist, werden Sie aufgefordert, einen auswählen. In der Standardeinstellung der `run` Befehl erkennt ein angeschlossenes Gerät oder einen laufenden Emulator, wenn kein Gerät gefunden wird.
 
+## Unterzeichnung der App
+
+Sie können überprüfen, dass Android app Signaturanforderungen hier: http://developer.android.com/tools/publishing/app-signing.html
+
+Um eine app zu signieren, benötigen Sie die folgenden Parameter: * Keystore (`--keystore`): Pfad in eine binäre Datei, die eine Reihe von Schlüsseln aufnehmen können. * Schlüsselspeicher-Kennwort (`--storePassword`): Kennwort zum Schlüsselspeicher * Alias (`--alias`): die Id angeben des privaten Schlüssels für Gesang. * Passwort (`--password`): Kennwort für den privaten Schlüssel angegeben. -Typ des Schlüsselspeichers (`--keystoreType`): pkcs12, Jks (Default: Auto-detect nach der Dateierweiterung) diese Parameter können angegeben werden, unter Verwendung der Befehlszeilenargumente über Skripte `build` oder `run`.
+
+Alternativ könnten Sie sie in ein Build Startkonfigurationsdatei (build.json) angeben (`--buildConfig`) Argument. Hier ist ein Beispiel für eine Konfigurationsdatei erstellen:
+
+    {
+         "android": {
+             "debug": {
+                 "keystore": "..\android.keystore",
+                 "storePassword": "android",
+                 "alias": "mykey1",
+                 "password" : "password",
+                 "keystoreType": ""
+             },
+             "release": {
+                 "keystore": "..\android.keystore",
+                 "storePassword": "",
+                 "alias": "mykey2",
+                 "password" : "password",
+                 "keystoreType": ""
+             }
+         }
+     }
+    
+
+Zum Signieren von Release wird Kennwörter ausgeschlossen werden können und das Buildsystem nach dem Passwort gefragt.
+
+Es gibt auch Unterstützung für die Kommandozeilen-Parameter und Parameter in build.json-Datei. Werte aus der Befehlszeilenargumente erhalten Vorrang. Dies ist nützlich für Kennwörter in der Befehlszeile angeben.
+
 ## Protokollierung
 
         $ /path/to/project/cordova/log
@@ -132,7 +164,7 @@ Diese [Eigenschaften][3] können festgelegt werden, um den Build anzupassen:
 
 ### Verlängerung build.gradle
 
-Benötigen Sie `build.gradle` anpassen, anstatt direkt bearbeiten, sollten Sie eine Geschwister-Datei mit dem Namen `Build-extras.gradle` erstellen. Diese Datei wird von den wichtigsten `build.gradle` wenn vorhanden enthalten sein. Hier ist ein Beispiel:
+Benötigen Sie `build.gradle` anpassen, anstatt direkt bearbeiten, sollten Sie eine Geschwister-Datei mit dem Namen `build-extras.gradle` erstellen. Diese Datei wird von den wichtigsten `build.gradle` wenn vorhanden enthalten sein. Hier ist ein Beispiel:
 
     # Example build-extras.gradle
     # This file is included at the beginning of `build.gradle`


---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: commits-unsubscribe@cordova.apache.org
For additional commands, e-mail: commits-help@cordova.apache.org


Mime
View raw message